iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Greiss““ Zustimmung für rechtsgerichtete Inhalte bei Instagram

Reaktionsschnelligkeit ist eine Grundtugend
eines Eishockey-Torwarts. Vor dem Setzen eines Instagram-Likes
schadet es aber auch nicht, einen kurzen Moment nachzudenken. Und
wenn dann bei dem, was man »liked«, noch der Name Hitler auftaucht,
sollten sich nicht nur deutsche Profisportler noch etwas mehr Zeit
nehmen. Fragwürdig ist auch die Reaktion des Deutschen
Eishockeybundes. Vor allem die von Bundestrainer Marco Sturm. Seine
Aussage »Was meine Spieler außerhalb der Sporthallen treiben, ist
deren Sache« ist mehr als dürftig. Und, lieber Franz Reindl:
Natürlich dürfen sich die Nationalspieler auch politisch äußern. Es
ist aber nicht verboten, sie auf mögliche Auswirkungen ihre Treibens
in den sozialen Netzwerken hinzuweisen. Gerade, weil sie deutsche
Nationalspieler sind.

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 12. Mai 2017.

Tags:

Categories: Kunst & Kultur

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten