iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Sovereign Metals Limited: Die Scoping-Studie zum Projekt Malingunde ergibt eine seltene Kombination von außergewöhnlich niedrigen Capex und Opex

Die Scoping-Studie zum Projekt Malingunde ergibt eine seltene Kombination von außergewöhnlich niedrigen Capex und Opex

Sovereign Metals Limited (das Unternehmen oder Sovereign) freut sich, die Ergebnisse der Scoping-Studie für das in Saprolith gelagerte Graphitprojekt Malingunde (Projekt Malingunde oder das Projekt) in Malawi bekannt zu geben. Die vorläufigen Daten zur Wirtschaftlichkeit zeigen, dass die Investitionsausgaben (Capex) und die Betriebsausgaben (Opex) pro Einheit in dem Projekt am untersten Ende der Kostenspanne für die Lieferung von Graphit angesiedelt sind, wobei die Produktionsraten von den gegebenen Fundamentaldaten des Marktes gestützt werden.

Parameter der Scoping-Studie – Vorsorgliche Hinweise

Die in dieser Veröffentlichung genannte Scoping-Studie wurde durchgeführt, um die potenzielle Rentabilität eines Tagebau- und Graphitverarbeitungsbetriebs, der im Projekt Malingunde vor Ort errichtet werden soll, zu ermitteln und zu einer Entscheidung über die Durchführung konkreterer Studien zu gelangen. Die Scoping-Studie wurde mit einem Genauigkeitsgrad von ± 35 % erstellt. Die Ergebnisse sollten nicht als Gewinn- oder Produktionsprognose betrachtet werden.

Die Scoping-Studie ist eine vorläufige technische und wirtschaftliche Untersuchung der potenziellen Rentabilität des Projekts Malingunde. In Übereinstimmung mit den Notierungsregeln der ASX weist das Unternehmen darauf hin, dass die Studie auf technischen und wirtschaftlichen Bewertungen auf niedriger Stufe basiert, die nicht ausreichend sind, um eine Schätzung der Erzreserven zu stützen. Es sind weitere Evaluierungstätigkeiten einschließlich Infill-Bohrungen und entsprechende Studien erforderlich, bevor Sovereign in der Lage ist, eventuelle Erzreserven zu schätzen oder mit einiger Gewissheit von der Wirtschaftlichkeit einer Erschließung auszugehen.

Ungefähr 83 % des gesamten Produktionsziels entfallen auf die Kategorie Angezeigte Ressource, 17 % auf die Kategorie Abgeleitete Ressource. Etwa 96 % des angesetzten Durchsatzes für die ersten vier Produktionsjahre (der geschätzten maximalen Amortisationsdauer auf der Basis von zurückgehenden Preisen) entfallen auf die Kategorie Angezeigt, 4 % auf die Kategorie Abgeleitet. Das Unternehmen kam zu dem Schluss, dass die Bekanntgabe eines Produktionsziels, das einen geringen Anteil an Material der Kategorie Abgeleitet umfasst, hinreichend begründet ist. Das geologische Konfidenzniveau im Hinblick auf die abgeleiteten Mineralressourcen ist jedoch niedrig, und es besteht keine Gewissheit, dass die weitere Explorationstätigkeit (einschließlich Infill-Bohrungen) in der Lagerstätte Malingunde zur Identifizierung weiterer angezeigten Mineralressourcen führen wird oder dass das Produktionsziel selbst erreicht wird.

Die Scoping-Studie basiert auf den wesentlichen Annahmen, die in dieser Veröffentlichung an anderer Stelle aufgeführt sind. Dazu gehören Annahmen über die Verfügbarkeit von Finanzmitteln. Obwohl Sovereign davon überzeugt ist, dass alle wesentlichen Annahmen auf plausible Grundlagen gestützt sind, besteht keine Gewissheit, dass sie sich als korrekt erweisen werden oder dass die Bandbreite der in der Scoping-Studie aufgeführten Ergebnisse erzielt wird.

Um die Bandbreite der in der Scoping-Studie aufgeführten Ergebnisse zu erreichen, sind voraussichtlich weitere Finanzmittel erforderlich. Die Investoren sollten beachten, dass keine Gewissheit darüber besteht, dass Sovereign diese Finanzmittel bei Bedarf beschaffen kann. Ferner ist es möglich, dass diese Finanzmittel nur zu Konditionen verfügbar sind, die den Wert der bestehenden Aktien von Sovereign verwässern oder auf andere Weise beeinträchtigen. Auch ist es möglich, dass Sovereign andere Wertrealisierungsstrategien verfolgt, etwa Verkauf, partieller Verkauf oder Joint-Venture des Projekts. In diesem Fall könnte sich der Eigentumsanteil von Sovereign an dem Projekt wesentlich verringern.

Das Unternehmen kam zu dem Schluss, dass es über eine angemessene Grundlage für die Bereitstellung der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Veröffentlichung verfügt, und ist davon überzeugt, dass es angemessene Gründe für die Annahme hat, dass es die Erschließung des Projekts finanzieren kann. Angesichts der gegebenen Unwägbarkeiten sollten die Investoren keine Investment-Entscheidungen treffen, die allein auf den Ergebnissen der Scoping-Studie basieren.

ERGEBNISSE DER SCOPING-STUDIE
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40114/170620 Malingunde Scoping Study_v33 Final_deprcom.001.png

Die Ergebnisse der Scoping-Studie veranschaulichen das Potenzial des Projekts Malingunde, dass die Entwicklung mit sehr niedrigen Investitions- und Betriebsausgaben verbunden ist und dass über eine anfängliche Lebensdauer der Mine von 17 Jahren eine Jahresproduktion von Graphitkonzentrat von ungefähr 44.000 Tonnen erzielt werden kann:

– Gesamte Betriebsausgaben von ca. USD 301 pro Tonne Konzentrat (FOB Hafen Nacala) – am untersten Ende der Kostenspanne für die Lieferung von Graphit und der niedrigste Wert von sämtlichen an der ASX notierten Vergleichsunternehmen der Größenordnung < 300 kt per annum. – Gesamte Investitionsausgaben von USD 29 Millionen (einschließlich 35 % für unvorhergesehene Kosten) für eine Produktion von ~ 44.000 Tonnen Konzentrat per annum – niedrigste Kapitalintensität aller Vergleichsunternehmen. – Sehr seltene Kombination von niedrigen Investitions- und Betriebsausgaben bei einem realistischen Produktionsumfang. – Amortisierung von unter zwei Jahren bei konservativen Annahmen hinsichtlich der Preisentwicklung von Graphit. – Sehr niedrige Abbaukosten mit Free-Digging des weichen Saproliths bei einem niedrigen Abraumverhältnis von 0,5 : 1. – Einfaches Prozessfließdiagramm ohne anfängliches Aufbrechen oder Zerkleinern, was zu niedrigen Verarbeitungskosten und geringem Eigenkapitalbedarf führt. – Einfache Anlagenkonzeption mit dem Einsatz von Standardausrüstungen, sodass ein schneller und kosteneffizienter anfänglicher Bau möglich ist, der dennoch zukünftige Erweiterungsmöglichkeiten bietet. – Hochwertiges Produkt mit ausgezeichneten Konzentratgehalten und einem sehr hohen Anteil der Kategorien Super-Jumbo und Jumbo. – Das Projekt generiert signifikante Cash-Margen, selbst bei globalen Preisszenarien für Graphit mit sehr starkem Preisrückgang: Durchschnittliche jährliche
Cash-Generierung über die
Lebensdauer der
Mine

Basket-Preis $ 600 $ 800 $ 1.000 $ 1.200
(USD/t
Konz.)

Jährliche $ 12 Mio. $ 20 Mio.$ 28 Mio.$ 36
Bruttomarge Mio.

(USD)

Dr. Julian Stephens, der Managing Director von Sovereign, erklärte wie folgt: Die Scoping-Studie zeigt eindeutig das sehr große kommerzielle Potenzial des Projekts, das mit sehr niedrigen Betriebs- und Investitionsausgaben sowie mit Einnahmen verbunden ist, die sich aus einem erstklassigen Produkt ableiten. Insbesondere ist das Projekt nicht auf einen unrealistisch großen Produktionsumfang zur Reduzierung der Betriebsausgaben und/oder auf allzu optimistische Preisprognosen für Graphit gestützt. Die sehr niedrigen Betriebsausgaben des Projekts bieten Schutz sogar bei Preisentwicklungsszenarien mit extremem Preisrückgang.

ANFRAGEN —Dr. Julian Stephens – Managing Director
+618 9322 6322–Dominic Allen – Business Development Manager

NIEDRIGSTES BEKANNTES KAPITALPROFIL EINER ZUKÜNFTIGEN LIEFERUNG VON GRAPHIT
Die Ergebnisse der Studie veranschaulichen das Potenzial für ausgesprochen niedrige Investitionsausgaben und eine extrem niedrige Kapitalintensität. Die niedrigen Investitionsausgaben ermöglichen eine äußerst schnelle Amortisierung des Entwicklungskapitals selbst bei Preisentwicklungsszenarien mit extremem Preisrückgang. Dies stellt einen beträchtlichen Vorteil bei der Suche nach potenziellen Abnahmepartnern und der Beschaffung von Finanzmitteln für die Erschließung dar.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40114/170620 Malingunde Scoping Study_v33 Final_deprcom.002.png

Abbildungen 1 (a) und (b): Investitionsausgaben und Kapitalintensität – Projektprofil1

EXTREM NIEDRIGE BETRIEBSAUSGABEN IM ERSTEN QUARTIL
Die veranschlagten durchschnittlichen Betriebsausgaben pro Einheit im Projekt Malingunde über die Lebensdauer der Mine belaufen sich auf ca. USD 301 pro Tonne Konzentrat frei an Bord (FOB) für hochwertiges Graphitkonzentrat bei einer durchschnittlichen Produktion von 44 kt per annum.

Es wird erwartet, dass die Produktion aus Malingunde mit außerordentlich niedrigen Betriebsausgaben pro Einheit der zukünftigen Graphit-Entwicklungspipeline verbunden ist, und zwar bei einem Umfang, der leicht in die bestehenden traditionellen Märkte, insbesondere in China, integriert werden kann.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40114/170620 Malingunde Scoping Study_v33 Final_deprcom.003.png

Abbildung 2: Betriebsausgaben pro Einheit – Projektprofil1

1. Quelle: Unternehmensberichte. SYR (150 kt) auf der Basis der Jahre 0-2, SYR (300+) auf der Basis des Jahres 2+ nach dem Quartalsbericht März von Syrah Resources vom 28. April 2017

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Sovereign Metals Limited | ASX : SVM
T: +61 8 9322 6322 | F: +61 8 9322 6558 | E: info@sovereignmetals.com.au | www.sovereignmetals.com.au
Level 9, BGC Centre, 28 The Esplanade, PERTH WA 6000 | ABN: 71 120 833 427

Hier der Link zur Originalmeldung: http://news.iguana2.com/macquaries/ASX/SVM/824554

Posted by on 20. Juni 2017.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten