iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Rhino bestätigt schwarzes iPhone

„iPhone in black“ soll in diesem Jahr erstmals seit
2011 wieder Realität werden

Mit der nächsten iPhone-Generation wird erstmals seit 2011 wieder
ein schwarzes iPhone auf dem Markt erscheinen, bestätigt Raimund
Hahn, CEO der Mobilfunk-Großhandelsgruppe Rhino Inter Group
(www.rhino-inter-group.com) und Chairman des Global Mobile Forum bei
der „Denkfabrik“ Diplomatic Council (www.diplomatic-Council.org).
Über beide Kanäle verfügt der deutsche Unternehmer, eigenen Angaben
zufolge, über direkte Drähte zur weltweiten Zulieferbranche. Bauteile
des „iPhone in black“ sind bei mehreren asiatischen Zulieferern
bereits in Umlauf, weiß Raimund Hahn.

Der Rhino-CEO erklärt: „Apple hat schon mit dem 5C und später der
Einführung der Nuancen Gold und Rosegold gezeigt, dass man unter
Innovationskraft auch einfach die Vorstellung neuer Gehäusefarben
verstehen kann. Mit dem iPhone 7 wird Apple dieses Muster
wiederholen. Schließlich ist Apple in erster Linie mittlerweile
weniger eine Technologie- als vielmehr eine Lifestyle-Marke.“

Während das „Black iPhone“ von den „Apple Fanboys“ überwiegend als
positive Überraschung gewertet werden dürfte, bringt Raimund Hahn in
Bezug auf die Robustheit des neuen Gerätes keine guten Nachrichten.
„Es ist sicherlich richtig, dass die iPhones von Generation zu
Generation immer wasser- und staubresistenter werden. Aber es ist
wohl davon auszugehen, dass sich Apple auch beim iPhone 7 noch nicht
trauen wird, das Gerät offiziell als wasserfest und staubresistent zu
deklarieren“, mutmaßt der Rhino-Chef. Ebenso wenig wird das nächste
iPhone nach Einschätzung des Mobile-Experten beim Diplomatic Council
über das neue Gorilla Glas 5 verfügen. Der Hersteller Corning Glass
bezeichnet die neue 5er Generation als viermal haltbarer gegenüber
den im neuen iPhone wohl verbauten 4er-Displays. „Das neue extrem
harte Glas wird erstmals ein anderer Hersteller in seinen Smartphones
verbauen“, prognostiziert Raimund Hahn.

Rhino Inter Group (www.rhino-inter-group.com) ist eine der am
schnellsten wachsenden maßgeblichen Großhandelsgruppen für
elektronische Geräte und insbesondere mobile Geräte wie Smartphones
und Tablets. Der Großhandel mit Digitaltechnik gilt als eines der
zukunftsträchtigsten Marktsegmente, weil durch das Internet of Things
(IoT) künftig praktisch alle Geräte und Maschinen mit einem
Internetanschluss ausgestattet sein werden. Durch enge Kontakte zu
Zulieferern, Herstellern, Handelsfirmen und Marktanalysten in Asien,
Europa und Amerika verfügt die Rhino Inter Group über direkten Zugang
zu aktuellen Informationen, die – soweit es die verwendeten
Nachrichtenquellen zulassen – der interessierten Öffentlichkeit zur
Verfügung gestellt werden, um zur Markt-transparenz weltweit
beizutragen. Der globale Think Tank Diplomatic Council
(www.diplomatic-council.org) hat Raimund Hahn aufgrund seiner
Marktexpertise als Chairman des DC Global Mobile Forum aufgenommen.

Pressekontakt:
Weitere Informationen: Rhino Inter Group, Eifel-Maar-Park 10,
56766 Ulmen, E-Mail: info@rhino-inter-group.com,
Web: www.rhino-inter-group.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. 0611 / 973150,
E-Mail: team@euromarcom.de,
Web: www.euromarcom.de

Original Content von: Rhino Inter Group, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. August 2016.

Categories: Telekommunikation

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten