iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Rhein-Ruhr-Express fährt mit von HANNO gedämmten Wagen

Die Verkehrssituation zu Stoßzeiten zwischen Köln und Düsseldorf auf der Schiene bezeichnete Verkehrsminister Michael Groschek unlängst in einem Interview als ?Ölsardine in Bimmelbahn?. Der Schienenpersonennahverkehr an Rhein und Ruhr laufe am Limit und oft darüber hinaus.
In der bevölkerungsreichsten Region Europas sollen daher sowohl eine entsprechende neue Infrastruktur zur Verbindung der Hauptmetropolen im Ruhrgebiet geschaffen werden, als auch neue Züge fahren. In der Endausbaustufe sollen diese neuen Züge im Berufsverkehr mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern im Viertelstundentakt im Großraum Rhein-Ruhr den Pendlerverkehr merklich entlasten.
Der Bund gibt hier in den nächsten Jahren 1,7 Mrd. EURO für den Gleisausbau und andere nötige Investitionen aus. Siemens hat den Zuschlag für die neu zu bauenden 82 Züge erhalten.
Hinter der Innenverkleidung sorgt Hanno®-Tect künftig für die Wärmedämmung und die Geräuschreduktion.
Siemens wählte Hanno®-Tect aus vielerlei Gründen:   
  
? Der offenzellige Schaumstoff reduziert durch die Absorption des Schalls den Geräuschpegel in den Bahnen erheblich, wobei auch Vibrationen wirkungsvoll abgemindert werden.
? Die zusätzliche hydrophobe Imprägnierung verhindert Feuchtigkeitsaufnahme
? Der faserfreie und nicht staubende Schaumstoff lässt sich sehr leicht mittels handelsüblicher Cutter Messer in der Form anpassen und dadurch schnell und kostengünstig einbauen.
? Schwer Entflammbar und mit einer Dauertemperaturbeständigkeit bis 180°C ausgestattet sorgt Hanno®-Tect für zusätzliche Sicherheit in den Bahnen.
? Das geringe Gewicht von nur ca. sieben Kilogramm pro Kubikmeter war hierbei ein weiteres Argument, da es hilft, Antriebsenergie einzusparen.
Weitere Einsatzmöglichkeiten und Produkteigenschaften, auch zu modifizierten Hanno®-Tect-Produkten, finden sich unter www.hanno.com und www.clima-tect.de oder informieren Sie sich auf der InnoTrans in Berlin vom 20.09.2016 bis 23.09.2016 auf dem HANNO-Stand: 1.1/412.

Hanno Werk GmbH & Co. KG, Deutschland, mit Sitz in Laatzen bei Hannover hat seine Schwerpunkte zum Einen in der Abdichtung von Anschlussfugen im Hochbau und der Herstellung von industriellen Dichtungen und zum Anderen im technischen Schallschutz für den Automobil- und Maschinenbau sowie in Produkten zur Verbesserung der Raumakustik und Schalldämpfung.
Die Produktpalette reicht hierbei von dem bekannten Hannoband® zur Abdichtung von Fensterfugen und Fassadenfugen über Formstanzteile für die Industrie, Schallschluckplatten für die Raumakustik bis hin zu speziellen Lösungen zum Verschluss von Kabelöffnungen in Serverräumen.

Posted by on 31. August 2016.

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten