iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Redenüber Produkte

Am 22. September kommen im Dortmunder U im Rahmen des 4. EFA.Dialogs Experten zum Thema Produkt zusammen: Es geht um das ?ressourceneffiziente Produkt? ? was ist das, welche Ansprüche muss es erfüllen, wie klappt die Zusammenarbeit zwischen Produktdesigner und Produkthersteller? Haben Unternehmen in NRW überhaupt Produktverantwortung und können signifikanten Einfluss auf die Produktgestaltung nehmen? Welche Rolle spielt der Konsument beim Zukunftsthema ressourceneffizientes Produkt? Veranstalter ist die Effizienz-Agentur NRW, das Kompetenzzentrum des Landes zum ressourceneffizienten Wirtschaften.
Der größte Teil der Wirkung eines Produktes auf Kosten und Umwelt wird bereits mit seiner Entwicklung festgelegt. Deswegen lohnt es sich, Produkte bereits bei der Entwicklung und Gestaltung zu überdenken und sie zu verbessern. Gemeinsam mit Wissenschaft, Produktentwicklern und -designern, Unternehmern sowie Verbrauchervertretern wird nach Lösungen gesucht, wie Produkte effizienter gestaltet werden können.
Die Veranstaltung beginnt mit einer Einführung in das Thema, danach werden die Ergebnisse einer von der EFA beauftragten Marktanalyse zur umweltgerechten Produktgestaltung in NRW vorgestellt. Der Blickwinkel des Konsumenten wird durch einen Vertreter der Verbraucherzentrale NRW gegeben: was bewegt den Verbraucher, ist er Treiber, Getriebener oder Gleichgültiger?
Zwei Produktdesigner mit unterschiedlichen Schwerpunkten werden ihre Arbeit in dem Themenfeld erklären, bevor ein Unternehmen den praktischen Blick des Produktherstellers einbringt. Anschließend geht es in eine Podiumsdiskussion.
Mit der Veranstaltungsreihe „EFA-Dialog“ präsentiert die Effizienz-Agentur NRW, das Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz des Landes, erfolgreich aktuelle Strömungen und Ideen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft aus den Themenfeldern Ressourceneffizienz und nachhaltiges Wirtschaften.
Weitere Informationen zum EFA.Dialog unter www.ressourceneffizienz.de

Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) wurde 1998 auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gegründet, um mittelständischen Unternehmen in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Das Leistungsangebot umfasst die Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung sowie Veranstaltungen und Schulungen. Aktuell beschäftigt die EFA 30 Mitarbeiter in Duisburg und in acht Regionalbüros in Aachen, in Bielefeld (Region Ostwestfalen-Lippe), in Münster, in Kempen (Region Niederrhein), in Solingen (Region Bergisches Land), in Troisdorf (Region Rheinland) sowie in Südwestfalen an den Standorten Siegen und Werl.
Erfahren Sie mehr unter www.ressourceneffizienz.de

Posted by on 30. August 2016.

Categories: Energie & Umwelt

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten