iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

PPRO Group gibt einemillionste Prepaid-Karte aus / Prepaid-Kartengeschäft weiter auf dem Vormarsch

Großartige Neuigkeiten für die PPRO Group: Der
Spezialist für länderübrgreifendes elektronisches Bezahlen und
Herausgeber von E-Geld-Konten und Prepaid-Kreditkarten für
Unternehmen und Privatpersonen, hat jüngst die Hürde von einer
Million Karten überschritten. Die in London ansässige PPRO Group ist
2006 gegründet worden und ist seit 2012 Herausgeber von MasterCard-
und VISA-Prepaid Kreditkarten. Seitdem ist die Anzahl der Nutzer
kontinuierlich gestiegen. Ein Trend, der sich auch auf dem deutschen
Markt abzeichnet. „Die einmillionste Karte herausgegeben zu haben,
ist ein großer Erfolg für uns und bestärkt uns in unserem
Produkt-Portfolio. Wir danken unseren Kunden aus allen europäischen
Ländern und hoffen, dass in den kommenden Jahren noch viele weitere
hinzukommen werden“, kommentiert Tobias Schreyer, Mitgründer und
Chief Commercial Officer der PPRO Group.

Die Tendenz zu elektronischer Zahlung und Bargeldlosigkeit
zeichnet sich seit Jahren immer stärker ab. Selbst in einem
bargeldaffinen Land wie Deutschland hat sich Studien zufolge der
Kartenumsatz in den letzten 20 Jahren verachtfacht. Bargeld ist
gerade einmal für 53,3 Prozent des gesamten Umsatzes im deutschen
stationären Einzelhandel verantwortlich(1). Ein Grund für steigende
bargeldlose Zahlungen dürften die regulatorischen Änderungen bei der
Interchange-Gebühr (Interbankenentgeld) Ende letzten Jahres sein.
Diese wurde stark gekürzt, wodurch die Akzeptanz von Kreditkarten für
Händler sehr viel günstiger geworden ist.

Die Prepaid-Kartenprogramme der PPRO Group für Unternehmen
umfassen fünf Lösungsbereiche: CrossCard Purchase zum Beispiel für
Unternehmens-Einkäufe und Reisebuchungen über virtuelle Kreditkarten,
CrossCard Expense als Firmenkreditkarte zur Begleichung von Kosten
auf Reisen, CrossCard Payout zur Auszahlung von Provisionen,
Gehältern und anderen Einkünften, CrossCard Reward für steuerfreie
Sachbezüge und Geschenke an Mitarbeiter und Partner sowie CrossCard
Assistance, eine Lösung für dezentrale Zahlungen im Notfall in der
Versicherungswirtschaft und bei Automobilunternehmen. Alle CrossCard
MasterCard- oder Visa-Karten sind universell und global einsetzbar
und können jederzeit in Echtzeit aufgeladen oder entladen werden.

Dass der Markt für Prepaid-Kreditkarten auf globaler Ebene
kontinuierlich wächst, belegen inzwischen auch unabhängige
Studien(2). „Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren weiter
fortsetzen, denn die Vorteile von Prepaid-Kreditkarten sind
offensichtlich“, ist sich Schreyer sicher. „Prepaid-Kreditkarten
bedeuten im Unternehmensbereich vor allem Cashflow, denn ungenutzte
Geldbeträge können einfach wieder von der Karte abgebucht und in den
Geldkreislauf übertragen werden. Auch die Unternehmens-Kreditlinie
bleibt durch unsere Produkte verschont. Prepaid-Karten sind sowohl
für den Nutzer als auch das Unternehmen weitaus sicherer,
transparenter und einfacher nutzbar als Bargeld. Durch das einfache
Auf- und Entladen der Karten wird einerseits Missbrauch vorgebeugt,
anderseits können dem Nutzer sofort benötigte Geldmittel zur
Verfügung gestellt werden. Das macht sie auch in Zukunft für eine
große Bandbreite von Einsatzgebieten attraktiv.“

Weitere Informationen zu den Prepaid-Firmenkarten der PPRO Group
finden Sie unter www.crosscard.com

Über die PPRO Group und CrossCard

Die PPRO Group ist Spezialist für länderübergreifendes
elektronisches Bezahlen sowie Herausgeber von E-Geld- und
Online-Konten. Die in London ansässige PPRO wurde 2006 gegründet und
ist ein EU Finanzinstitut mit E-Geld-Lizenz der britischen
Bankenaufsicht FCA mit mehr als 1 Mio. Kartenkunden. PPRO ist
Principal Member von MasterCard und Visa. Weitere Informationen unter
https://www.ppro.com/de/ueber-uns/ .

CrossCard Lösungen sind die Corporate Kartenprogramme der PPRO
Group für unterschiedlichste Einsatzgebiete in Unternehmen jeder
Größe. Die MasterCard- oder Visa-Karten sind universell und global
einsetzbar und können jederzeit in Echtzeit aufgeladen oder entladen
werden. Insgesamt umfasst CrossCard fünf Einzellösungen: CrossCard
Purchase für Unternehmens-Einkäufe oder Reisebuchungen über virtuelle
Kreditkarten, CrossCard Expense als Firmenkreditkarte für Reisen und
Spesen, CrossCard Payout zur Auszahlung von Provisionen, Gehältern
und anderen Einkünften, CrossCard Reward für steuerfreie Sachbezüge
und Geschenke an Mitarbeiter und Partner und CrossCard Assistance,
eine Lösung für dezentrale Zahlungen im Notfall. Alle Lösungen sind
bequem per Browser, Batch oder automatisiert per API bedienbar.
Einzelne, wiederkehrende oder eine hohe Anzahl von Zahlungen werden
in Echtzeit dargestellt. Die physikalischen Karten sind individuell
gestaltbar und können mit dem eigenen Unternehmenslogo oder komplett
in eigener CI gedruckt und personalisiert werden. Weitere
Informationen zu CrossCard gibt es unter: https://www.crosscard.com/.

(1) Quelle: http://ots.de/GTvVa

(2) Quelle: http://ots.de/RYMEQ

Pressekontakt:
Fink & Fuchs Public Relations AG
Paul-Heyse-Straße 29 | D-80336 München | Germany
Tel. +49-89-589787-0 | Fax: +49-89-589787-50
ppro@ffpr.de | www.ffpr.de | www.ffpress.net

Original Content von: PPRO Financial Ltd, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. August 2016.

Tags: , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten