iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Positiv-Gefühle verändern Gesamtzustand in Echtzeit

Deggendorf, 21. April 2017. Positive Gefühle haben sofortige Auswirkungen auf Körperzellen und den Gesundheitszustand eines Menschen. Wie einfach jeder Mensch in der Lage ist, sofort ein positives Gefühl zu erzeugen und diese Veränderung im Körper herbei zu führen, wurde nun gemessen und nachgewiesen. Die LCC Seminare GmbH wies dies während des Seminars „Day of Change“ nach in Zusammenarbeit mit Kurt Hörmann, Selbstheilungscoach und Experte für Betriebliches Gesundheitsmanagement aus Frankenstein (Pfalz). Auf den kommenden Veranstaltungstagen können sich die Teilnehmer auf eine Wiederholung der Live-Performance und -Forschung freuen:

– Day of Change in Nürnberg am 22. April 2017

– Day of Change in Köln am 23. April 2017

Experiment „Wechselbad der Gefühle“

Im Rahmen eines Live-Experiments wählte eine Seminarteilnehmerin bewusst zunächst einen negativen Gefühlszustand und wechselte danach in ein positives Gefühl, welches sie mithilfe einer LCC-Technik erzeugen konnte. Das verwendete Gerät Nilas MV misst auf wissenschaftlicher, quantenbiologischer Basis die Herzratenvariabilität. Anhand der beiden Gefühlszustände wurden deren Auswirkungen auf Körperebene aufgezeigt und auf der Leinwand in Echtzeit für das Publikum sichtbar gemacht. Mit dem Gerät wird der Puls gemessen und die Gesamtgesundheit, das vegetative Gleichgewicht, die Anpassungsfähigkeit, die psycho-emotionale Situation und die Organregulation der Probandin in Echtzeit ermittelt und visualisiert.

Anhand des Kurvenverlaufs konnten die Seminarteilnehmer erkennen, dass der Wechsel in einen positiven Gefühlszustand innerhalb weniger Sekunden den gesamten körperlichen Zustand der Probandin verbesserte. Darüber hinaus versetzte der Vorher-Nachher-Vergleich der errechneten Aurabilder der Probandin in beiden Gefühlszuständen die Teilnehmer ins Staunen.

„Ein Gefühl ist nicht nur einfach ein Gefühl, sondern zeigt massive Auswirkungen auf die menschliche Konstitution. Dies wiederum erklärt, wie wichtig es ist, in einem guten Zustand zu bleiben. Negative Gefühle wie Traurigkeit, Angst, Sorge, Wut oder ähnliches fühlen sich nicht nur schlecht an, sondern machen auch krank“, betont Gesundheitsexperte Kurt Hörmann, der das Experiment leitete.

Positive Gefühle selbst erzeugen

Doch wie erzeugt man ein gutes Gefühl beziehungsweise einen guten Zustand? Dies lässt sich auf dem Seminar Day of Change erlernen. Hier wird die von Ewald Schober entwickelte Mentaltechnik „LCC-Kombinatorik“ regelmäßig geschult und angewendet. Die LCC-Kombinatorik ermöglicht es jedem Menschen, ein positives Gefühl zum Ausgang eines beliebigen Vorhabens zu entwickeln und somit ein positives Ergebnis herbei zu führen.

Unterschiedlichste Vorhaben wurden von den Seminarteilnehmern bereits mit LCC-Kombinatorik gelöst und dabei vermeintlich Unmögliches möglich gemacht. Beispielsweise konnten Teilnehmer mit Einsatz der einfachen, aber wirkungsvollen Technik einen gefüllten Maßkrug in einer zweiten Runde länger stemmen als ohne Anwendung der Technik wenige Minuten zuvor. Weitere verblüffende Ergebnisse wurden unter anderem erzielt bei einer erhöhten Anzahl von Liegestützen, beim Zerschlagen von Gasbetonsteinen und Brettern sowie beim Feuerlauf und Glasscherbenlauf.

„Zusammengefasst lässt sich sagen: Mit der LCC-Kombinatorik kann der Mensch auf einfache Weise und per Fingerschnipp ein positives Gefühl und somit einen positiven Seins-Zustand erzeugen. Gleichzeitig wird das Ergebnis eines Vorhabens bestimmt. Die Wirkung auf Körper und Zellen konnte jetzt mit dem Gerät Nilas MV verlässlich gemessen und nachgewiesen werden. Was wir hier im Seminar erleben, ist Lebens-Alchemie“, so Ewald Schober.

Posted by on 21. April 2017.

Tags: , , , , , ,

Categories: Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten