iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

ORTEN Electric-Trucks und CFL multimodal testen die emissionsfreie Belieferung in der Stadt Luxemburg

Die Zeit ist reif für batteriebetriebene LKW, die nachhaltige Mobilität bieten, um die immer schärferen Gesetze für den innerstädtischen Verkehr hinsichtlich Abgas- und Lärmemission zu erfüllen.
Die Luxemburger Logistikgesellschaft CFL multimodal, mit Sitz in Dudelange, hat mit ORTEN Electric-Trucks aus Bernkastel-Kues/Mosel soeben erfolgreich eine mehrwöchige Testphase mit dem E 75 AT absolviert.
Der ORTEN E 75 AT ist ein 100% elektrisch betriebener LKW mit 7,49 t zul. Gesamtmasse, der über eine sensationelle Nutzlast von 2.300 kg verfügt. Dank des gewichtsoptimierten light-Kofferaufbaus kann der LKW bis zu 500 kg mehr laden als das Diesel-Serienfahrzeug. Der LKW hat bewiesen, dass die City Logistik bereits heute emissionsfrei erfolgen kann.
Michael Rau, beigeordneter Direktor von CFL logistics, dem CFL multimodal Tochterunternehmen, das auf Warenlagerung und Straßentransport spezialisiert ist, zieht ein positives Resümee des Testeinsatzes. „Alternative Antriebstechnologien, und vor allem die Elektromobilität, stellen einen wichtigen Bestandteil in unserer zukünftigen Ausrichtung der nationalen Distribution und der City Logistik dar. In den Zeiten der Diskussion um Umweltzonen, Blaue Plaketten, Transitverbote und steigendem Verkehrsbedarf in den Städten, ist es für jeden Logistiker schon jetzt wichtig, sich mit diesen Themen zu beschäftigen. Auch wenn die E-Mobility im Bereich über 3,5 t noch nicht serienmäßig zur Verfügung steht, möchte CFL logistics schon jetzt wertvolle Erfahrungen sammeln, um den zukünftigen Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden. Der Test mit dem ORTEN E 75 AT hat gezeigt, dass es bereits heute funktionieren kann.“
Michael Rau kann sich durchaus vorstellen, dass CFL multimodal eine Vorreiterfunktion in der Entwicklung der emissionsfreien innerstädtischen Logistik in Luxemburg einnimmt. Die kurze Ladedauer der Batterien von max. 4 Stunden ist kein Hindernis und Zwischenladungen sind jederzeit möglich und erhöhen die Reichweite für den Tageseinsatz. Der ganze Ladevorgang ist kinderleicht genauso wie das fahren des E-LKWs. CFL multimodal ist derzeit dabei, ein hochmodernes Multifunktionslager auf dem Logistikpark des Eurohub Sud in Dudelange zu errichten. Da der E 75 AT im beladenen Zustand über eine Reichweite von ca. 100 km verfügt, wird es möglich sein, von hier aus, die Kunden in Luxemburgs Innenstadt emissionsfrei und ohne Lärmbelästigung zu beliefern.
Im Vergleich zum vorhandenen Diesel-Antrieb ist Elektromobilität teurer, was in erster Linie an der Batterietechnologie liegt. Die Batterieleistung nimmt stetig zu, die Batteriepreise am Markt sind stabil und erlauben keinen Handlungsspielraum. Die höheren Anschaffungskosten erfordern die Unterstützung von Unternehmen und politischen Entscheidungsträgern. Teils sind EU-Förderungen vorhanden und attraktive Leasing-Angebote erleichtern zusätzlich die Umstellung von Diesel- auf Elektro-Antrieb. Somit gibt es keinen Grund, die Einführung dieser Technologie zu verzögern.
ORTEN Electric-Trucks arbeitet bereits an einem 18 t zGM E-Truck, der mit einmaliger Batterieladung 250 km fahren und die Stadt Luxemburg flächendeckend beliefern kann. Der exklusive Partner von ORTEN, EFA-S (Elektro Fahrzeuge Stuttgart),hat bereits erfolgreich mehr als 100 Diesel-Fahrzeuge eines weltweit agierenden KEP-Logistikers elektrifiziert. Die von ORTEN angewandte Elektro-Technologie kann somit eine einzigartige Kundenreferenz und Erfahrungswerte aufweisen.
ORTEN Electric-Trucks Bernkastel und CFL multimodal werden das Projekt weiter vorantreiben, um das Ziel „Emissionsfrei in die Stadt Luxemburg“ zeitnah umzusetzen.

Posted by on 31. August 2016.

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten