iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

neues deutschland: Kabarettist Werner Schneyder: „Ich bin einösterreichischer Konservativer“

Werner Schneyder gehört einer Zunft an, die im
deutschsprachigen Medienbetrieb mittlerweile ein Randdasein führt: Er
ist politischer Kabarettist. Auf diese Feststellung legt der
Österreicher, der im Januar dieses Jahres 80 Jahre alt wurde, im
Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung „neues
deutschland“ (Samstagausgabe) Wert. „Kabarettist ist ja ein
ungeschütztes Etikett. Es treten Leute auf Bühnen auf, die man in
meiner Jugend bei der Abiturfeier allenfalls geduldet hätte“,
kritisiert er die Generation der Comedy-Stars. Er nehme als
Kabarettist heute ganz bewusst eine konservative Haltung ein, so
Schneyder weiter, um damit Konservativen den Begriff wegzunehmen.
„Die Leute, die heute für sich beanspruchen, konservativ zu sein,
haben zerstört, was sie vorgeben zu vertreten. Sie züchten die
Rechte. Der Begriff konservativ kommt von »conservare«, bewahren, das
heißt also, die soziale Balance bewahren, die Natur bewahren, die
kaufmännische Moral bewahren, den Frieden bewahren. All das zerstören
die sogenannten Konservativen. Ich bin mit meiner Haltung ein
Konservativer, denn ich bin ein Bewahrer dessen, was in der
Gesellschaft gut und brauchbar ist, und das andere möchte ich ganz
gerne verändert wissen.“

Schneyder, der in Deutschland vor allem durch seine gemeinsamen
Fernsehauftritte mit Dieter Hildebrandt sowie als Gastmoderator des
»Aktuellen Sportstudios« im ZDF bekannt wurde, tourt derzeit mit
seinem nach eigenen Angaben „definitiv letzten Programm ““Das war““s
von mir“““ durch Deutschland.

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. April 2017.

Tags:

Categories: Kunst & Kultur

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten