iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Mundpflege bei Mundschleimhautentzündung

Es herrscht ein regelrechter Ausnahmezustand in der sogenannten Mukosa (med. für Mundschleimhaut), wenn sich die Mundschleimhaut entzündet. Meist beginnt eine solche Entzündung mit fahlen, trockenen Schleimhäuten, auf Lippen und Zunge ist ein Kribbeln und Brennen zu spüren. Zudem erhöht sich der Speichelfluss. Im Verlauf kommt es zu einer roten, trockenen Mundschleimhaut, zu Schwellungen der Zunge, die weiß belegt erscheint. Eine Mundschleimhautentzündung ist sehr schmerzhaft und beeinflusst die Nahrungsaufnahme stark. Eine sogenannte Mukositis tritt meist dann auf, wenn der Gesamtorganismus durch verschiedene Ursachen geschwächt ist.

Eine Mundschleimhautentzündung wirkt sich auf Essen, Trinken, Kauen und Schlucken aus

Wenn die Mukosa gesund ist, sind Essen und Trinken und die Mundhygiene alltägliche Vorgänge. Bei einer Mundschleimhautentzündung dagegen kann die Nahrungsaufnahme so stark gestört sein, dass es zu Appetitverlust und zur Abnahme des Körpergewichts kommen kann. Ausgelöst wird die Entzündung von Bakterien, Viren und Pilzen, die sich zum Beispiel als Folge einer geschwächten Immunabwehr im Mund breitmachen können. Vor allem tritt sie als Nebenwirkung einer Krebsbehandlung durch Chemotherapie oder Bestrahlung im Bereich des Kopfes auf. Bei schweren Mundschleimhautentzündungen ist eine sensible und angepasste Mundhygiene unabdingbar.

Wie sieht die Mundhygiene bei Mukositis mit Glandomed® aus?

Glandomed® ist eine medizinische Mundspüllösung, mit der sich bei einer oralen Mukositis der Mund mild und zugleich gründlich reinigen lässt. Die Spülung sorgt für eine Benetzung des Mundes und löst schonend Verkrustungen und Beläge von Mundschleimhaut, Zahnfleisch und Zähnen. Außerdem vermindert es Plaquebildung und kann – rechtzeitig angewendet – Infektionen im Mundraum vorbeugen. Glandomed ® sollte nach dem Essen und vor dem Schlafengehen durch Spülen des Mundes für etwa zwei Minuten angewendet werden. Ein Nachspülen mit Wasser ist nicht notwendig. Bei Mukositis oder bei Mundtrockenheit empfiehlt sich eine Anwendung im Abstand von zwei Stunden.

Posted by on 29. April 2017.

Tags: , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten