iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

München: Gutscheinstelle.de stärkt regionalen Handel

München, 12.05.2017 – Das neue Portal Gutscheinstelle.de hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Handel in München und im Münchner Umland zu stärken. Initiator Benjamin Hupf vereint die Vorteile von Internet und regionalen Angeboten und holt damit mehr Kunden in die Geschäfte vor Ort. Inhaberinnen und Inhaber von Unternehmen können sich ab sofort ihren Platz im Gutscheinheft 2018 sichern. 1.000.000 Exemplare werden gedruckt. Erreicht werden 1,8 Millionen Menschen in der Region München.

Die Gutscheinstelle.de unterscheidet sich bewusst von anderen Portalen, die oft ruinöse Rabatte fordern. Nachlässe von 50 % und mehr führten in der Vergangenheit dazu, dass Geschäfte überrannt wurden. So kam es zu Engpässen bei Waren, bei Terminen für Dienstleistungen und zu schlechtem Service durch überfordertes Personal. Dem folgten schlechte Bewertungen im Internet. So schadeten die Rabattaktionen vielen Unternehmen. Sie zogen zwar kurzfristig Schnäppchenjäger an, trugen aber nicht zum Ausbau der Stammkundschaft bei.

Die Strategie von Gutscheinstelle.de ist nachhaltiger angelegt. „Gutscheinstelle.de setzt auf Stärkung der Kundenbindungen und auf eine dauerhafte Belebung der Innenstädte“, erklärt Benjamin Hupf Inhaber der Hupf Marketing GmbH in Bad Kötzting. „Das erreichen wir durch einen attraktiven Mix an kleineren Rabatten und kostenlosen Zugaben. Gern beraten wir auch unsere Kunden und entwickeln gemeinsam Ideen, wofür die Gutscheine angeboten werden. Möglich ist auch eine Stempelkarte beim Bäcker oder ein Yoga-Schnupperkurs.“

Eine Million gedruckte Gutscheinhefte werden im Januar 2018 kostenlos an Haushalte in und um München verteilt. Außerdem erhält jeder Anbieter einige Gutscheinhefte für seine Kunden. Der Tausenderkontaktpreis im hochwertig produzierten Gutscheinheft beträgt nur 0,90 Euro netto. In der Münchner Region werden dafür normalerweise bis zu 10,00 Euro netto aufgerufen. Sind alle Gutscheinplätze verkauft, steht schon das nächste Projekt an. Dann wird eine Handy-App entwickelt, die den Nutzern aktuelle Gutscheine in der Nähe angezeigt.

„Transparenz und Vertrauen stehen für uns an oberster Stelle“, verspricht Benjamin Hupf. „Darum erhalten unsere Werbepartner Garantien der Druckerei und der Verteiler über die gedruckte Auflage und die erfolgreiche Ausgabe an die potenziellen Kunden.“

Einige Seiten im Gutscheinheft 2018 sind noch frei. Außerdem können kurzfristige Sonderaktionen online ins Portal gestellt werden. Gutscheine und Webangebot werden professionell gestaltet. Auf Wunsch kann eine eigene Landingpage als Web-Visitenkarte erstellt werden. Die Webangebote werden von Google und anderen Suchmaschinen leicht gefunden. Wer diese Chancen nicht verpassen will, wendet sich an Benjamin Hupf und sein Team. Weitere Informationen gibt es auf der Seite Gutscheinstelle.de.

Posted by on 12. Mai 2017.

Tags: , ,

Categories: Dienstleistung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten