iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Lear schließt Übernahme von Grupo Antolins Automobilsitzsparte ab

Lear Corporation (NYSE:
LEA), ein führender globaler Anbieter von Automobilsitzen und
elektrischen Systemen, verkündete heute den Abschluss der Übernahme
der Automobilsitzsparte von Grupo Antolin.

Die Automobilsitzsparte von Grupo Antolin hat einen jährlichen
Umsatz von 300 Millionen EUR und betreibt Werke in fünf Ländern in
Europa und Nordafrika. Sie umfasst die Bereiche
Just-in-time-Sitzmontage, Sitzstrukturen und -mechanismen sowie
Autositzbezüge und ist unter den größten europäischen
Automobilherstellern einschließlich Daimler, Peugeot Citroen, Renault
Nissan und Volkswagen gut aufgestellt.

Der auf Basis der „Cash and debt free“-Regelung ermittelte
Kaufpreis bei der Transaktion beläuft sich auf 286 Mio. Euro und es
ist für 2017 durch die Transaktion ein Wertzuwachs beim Gewinn je
Aktie zu erwarten. Lear wird seine Finanzprognose für 2017 am 26.
Juli mit den Daten der Automobilsitzsparte von Grupo Antolin
aktualisieren, wenn das Unternehmen seine Finanzergebnisse für das
zweite Quartal 2017 bekannt gibt.

Die Autositzsparte von Grupo Antolin ist eine hervorragende
Ergänzung für Lear und unterstützt unsere Strategie, unser
Autositz-Kerngeschäft zu fördern, das Gewinnwachstum zu beschleunigen
und bedeutenden Wert für unsere Aktionäre zu schaffen“, erklärt Matt
Simoncini, President und CEO von Lear. „Das Unternehmen ist für seine
ausgezeichnete Qualität und Kundenzufriedenheit bekannt, und es ist
in Europa mit führenden Kunden ausgezeichnet aufgestellt“, fügt
Simoncini hinzu.

Die Automobilsitzsparte von Grupo Antolin zeichnet sich durch ein
erfahrenes Managementteam sowie moderne Einrichtungen aus und ist für
seine schlanke Produktion, ausgezeichnete Qualität und
Innovationsleistungen, z. B. bei seinen durch überragende
Funktionalität und äußerst leichtes Gewicht überzeugenden
Sitzkonstruktionen, bekannt.

„Wir freuen uns sehr, Grupo Antolins hervorragende Fähigkeiten in
Lears weltweite Automobilsitzsparte eingliedern zu können. Diese
Akquisition wird Lears Automobilsitzsparte weiter ausbauen und
diversifizieren, das Wertangebot für unsere Kunden verbessern und uns
zusätzliche Möglichkeiten zur Erhöhung unseres Marktanteils bieten“,
erklärt Simoncini abschließend.

Die Automobilsitzsparte von Grupo Antolin hat ihren Hauptsitz in
Frankreich und umfasst 12 Produktionsstandorte, zwei
Technologiezentren und beschäftigt 2.273 Mitarbeiter in
Festanstellung und befristeten Arbeitsverhältnissen.

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält sogenannte „zukunftsbezogene
Aussagen“ (forward-looking statements) i. S. d. Private Securities
Litigation Reform Act von 1995 einschließlich Aussagen zum erwarteten
Finanzergebnis und zur Liquidität. Die Ausdrücke „werden“, „können“,
„vorgesehen für“, „Prognose“, „überzeugt sein“, „vorhersehen“,
„planen“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „prognostizieren“
und ähnliche Ausdrücke sind ein häufiges Merkmal solcher
zukunftsbezogenen Aussagen. Zukunftsbezogene Aussagen des
Unternehmens können in mündlichen Aussagen oder sonstigen Materialien
schriftlich an die Öffentlichkeit kommuniziert werden. Alle in dieser
Pressemitteilung oder sonstiger Kommunikation an die Öffentlichkeit
enthaltenen Aussagen zur Produktionsprozessleistung, zu Ereignissen
oder Entwicklungen, deren Eintreten das Unternehmen in der Zukunft
erwartet oder vermutet, sind zukunftsbezogene Aussagen. Faktoren, die
wesentliche Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse von den
erwarteten Ergebnissen in diesen zukunftsbezogenen Aussagen
verursachen können, werden im Jahresbericht des Unternehmens
(Formular 10-K) für das Geschäftsjahr mit dem Stichtag 31. Dezember
2016 sowie sonstigen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and
Exchange Commission eingereichten Unterlagen erläutert. Zukünftige
Ergebnisse des operativen Geschäfts basieren auf verschiedenen
Faktoren, einschließlich der aktuellen Branchenproduktionsvolumina,
der Warenpreise und des Erfolgs des Unternehmens bei der
Implementierung seiner operativen Strategie.

Die Informationen in dieser Pressemitteilung basieren auf
Voraussetzungen, die die gesicherten Umsätze des Unternehmens aus dem
unbearbeiteten Auftragsbestand berücksichtigen. Die gesicherten
Umsätze des Unternehmens aus dem unbearbeiteten Auftragsbestand
berücksichtigen erwartete Nettoumsätze aus formal vergebenen neuen
Programmen abzüglich verlorener und abgebrochener Programme. Die
Ermittlung der gesicherten Umsätze aus dem unbearbeiteten
Auftragsbestand spiegelt nicht die Kundenpreissenkungen auf
bestehende oder neu zugesprochene Programme wieder. Die gesicherten
Umsätze aus dem unbearbeiteten Auftragsbestand können durch
verschiedene Annahmen bei der Ermittlung, einschließlich des
Fahrzeugproduktionsumfangs bei neuen Programmen, der Wechselkurse und
der zeitlichen Strukturierung großer Programmeinführungen,
beeinflusst werden.

Stand der zukunftsbezogenen Aussagen in dieser Pressemitteilung
ist das jeweilige Datum. Das Unternehmen übernimmt keine
Verpflichtung, diese nach dem Datum der Veröffentlichung unter
Berücksichtigung neuer Ereignisse, Informationen oder Umstände zu
aktualisieren, zu ändern oder Klarstellungen abzudrucken.

Informationen zur Lear Corporation

Lear Corporation (NYSE: LEA) wurde 1917 als American Metal
Products in Detroit gegründet. 2017 feiert das Unternehmen sein
100-jähriges Jubiläum. Lear ist einer der weltweit führenden
Zulieferer der Automobilindustrie für Sitzsysteme und elektrische
Bordnetzsysteme (E-Systems). Lear bedient sämtliche wichtigen
Autohersteller auf der ganzen Welt. Angaben von Lear finden sich auf
mehr als 400 Fahrzeugtypenschildern. Die Produkte von Lear auf
Weltklasseniveau werden von einem vielseitigen Team aus etwa 150.000
Mitarbeitern in 37 Ländern entworfen, konstruiert und produziert.
Lear ist derzeit auf Platz 154 unter den Fortune-500-Unternehmen. Der
Hauptsitz von Lear befindet sich in Southfield, Michigan.
Weiterführende Informationen zu Lear finden Sie unter
http://www.lear.com oder folgen Sie uns auf Twitter @LearCorporation.

Informationen zur Automobilsitzsparte von Grupo Antolin

Die Automobilsitzsparte von Grupo Antolin ist unter den wichtigen
europäischen Automobilherstellern (einschließlich Peugeot Citroen,
Daimler, Renault Nissan und Volkswagen) gut aufgestellt. Das
Unternehmen verzeichnet Jahresumsätze i. H. v. rund 300 Mio. Euro; es
umfasst 12 Produktionsstandorte (sieben in Spanien, zwei in
Frankreich, einen in der Tschechischen Republik, einen in Portugal
und einen in Marokko), zwei Technologiezentren (in Frankreich und
Spanien) und beschäftigt 2.273 Mitarbeiter in Festanstellung und
befristeten Arbeitsverhältnissen in sechs Ländern. Die
Automobilsitzsparte von Grupo Antolin hat ihre Unternehmenszentrale
in Frankreich.

Pressekontakt:
Mel Stephens
+1 (248) 447-1624

Kontakt für Investoren: Joel Elsesser
+1 (248) 447- 5512

Original-Content von: Lear Corporation, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. April 2017.

Tags: , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten