iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Kooperation bei Gateway Administration zwischen enercity und Thüga SmartService GmbH schafft Effizienzen

Mit der Gateway Administration hat enercity die
Thüga SmartService GmbH (TSG) beauftragt. Die Kooperation mit dem
Nailaer Tochterunternehmen der Thüga Aktiengesellschaft zur Gateway
Administration (GWA) sichert enercity Kostenvorteile und Know how.

Die Kooperation ist speziell auf die neue Aufgabe der Smart Meter
Gateway Administration gerichtet. Die Thüga SmartService GmbH stellt
dabei die wesentlichen Funktionen für die Gateway Administration in
einem „Software-as-a-Service-Modell“ bereit. „Die Thüga SmartService
GmbH ist ein sehr kompetenter Partner mit einem tiefgehenden Wissen
über die Gateway Administration und guter Vernetzung im deutschen
Energiemarkt. Durch die Skaleneffekte haben wir Kostenvorteile und
sind wettbewerbsfähiger“, sagt enercity-Sprecher Carlo Kallen. „Deren
moderne GWA-Softwarearchitektur mit der Vielzahl von Möglichkeiten,
die Sicherheit sowie die Kostenvorteile waren überzeugende Argumente
für die Kooperation.“

Skaleneffekte durch Bündelung in der Thüga-Gruppe

Mit dem hohen Bündelungspotenzial von sieben Millionen Zählpunkten
können die fixen IT-Investitionskosten, die für Energieunternehmen –
ob große oder auch nur kleine Mengen – entstehen, durch
Skaleneffekte wirtschaftlich abgefangen werden. „Als Komplettanbieter
und Entwickler einer eigenen, hochskalierbaren
Administrations-Plattform kann die Thüga SmartService GmbH die
vollständige Prozesskette der Gateway Administration abdecken“, sagt
Franz Schulte, Geschäftsführer der TSG. „Mit jeder neuen Kooperation
kommen weitere Zählpunkte hinzu, wovon die einzelnen Stadtwerke
wiederum kostentechnisch profitieren.“ Außerdem nimmt die TSG ihren
Kunden die Pflicht ab, ein eigenes
Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) zu zertifizieren. Denn
die Thüga SmartService GmbH ist durch das BSI nach ISO 27001 auf
Basis IT-Grundschutz zertifiziert. Über entsprechende Verträge und
abgestimmte System-Funktionen und Prozesse mit ihren Kunden sorgt sie
für die Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen. Die Smart Meter Gateway
Administration hat eine wichtige Funktion für die Zukunft. Sie gilt
als Basis eines sicheren technischen Betriebs des intelligenten
Messsystems.

Über enercity:

Die Stadtwerke Hannover AG zählt mit einem Jahresumsatz von rund
2,0 Milliarden Euro zu den größten kommunalen Energiedienstleistern
Deutschlands. Unter der Dachmarke „enercity“ bietet sie Strom,
Erdgas, Wasser und Wärme sowie energienahe Dienstleistungen an. Mit
rund 2.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist enercity weit über
Hannover hinaus mit Energiedienstleistungen und bundesweiten
Lieferungen im Key-Account-Bereich tätig. Rund 700.000 Menschen in
der Region Hannover beziehen Strom, Erdgas, Fernwärme oder
Trinkwasser von enercity. Zukunftsweisende Lösungen zielen auf
Energie-Erlebniswelten für die Kunden ab – nachhaltig, vernetzt,
intelligent und verlässlich. Für Geschäftskunden bietet enercity
bundesweit attraktive Strom- und Gasprodukte an und deckt mit
individuellen Lösungen das gesamte Leistungsspektrum des
Energiemanagements ab.

Weitere Informationen unter www.enercity.de

Über die Thüga SmartService GmbH:

Die Thüga SmartService GmbH ist aus den beiden
Servicegesellschaften Thüga MeteringService GmbH und Thüga
Energieeffizienz GmbH hervorgegangen. Das Portfolio reicht von
Zählerfernauslesung, Energiedatenmanagement, Marktkommunikation,
Smart Energy und IT-Services über Maßnahmen für eine effiziente
Nutzung und Erzeugung von Energie bis hin zur Breitbandvernetzung
sowie Smart Meter Gateway Administration. Der Fokus liegt auf dem
Ausbau digitaler Lösungen. Das Unternehmen bietet seine
Dienstleistungen bundesweit an und hat in- und außerhalb der
Thüga-Gruppe bereits über 250 Kunden. An den beiden Standorten in
Naila (Hauptsitz) und München arbeiten rund 150 Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter. Die Thüga SmartService ist eine hundertprozentige
Tochter der Thüga Aktiengesellschaft mit Sitz in München.

Weitere Informationen unter www.smartservice.de

Pressekontakt enercity:
Pressesprecher
Carlo Kallen
Ihmeplatz 2
30449 Hannover
carlo.kallen@enercity.de
Telefon: +49 (0) 511 – 430-2161

Pressekontakt Thüga:
Pressesprecher
Christoph Kahlen
Nymphenburger Straße 39
80335 München
christoph.kahlen@thuega.de
Tel. +49 (0) 89 – 38197-1215

Original-Content von: Th?ga AG, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 20. Juni 2017.

Tags: , ,

Categories: Energie & Umwelt

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten