iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Kinostart mit Prädikat für deutsche Kinderfantasy KÖNIG LAURIN/Auch mit Prädikat im Kino: Die französische Romantic Comedy MEIN ZIEMLICH KLEINER FREUND

Dass auch im deutschen Kino überzeugende Fantasy
möglich ist, beweist Nachwuchsfilmemacher Matthias Lang mit seinem
Debütfilm KÖNIG LAURIN (Start: 1. September), der bereits beim
Filmfest München den „Weißen Elefanten“ als bester Kinderfilm
erhielt. Der schmächtige Königssohn Theo hat es nicht leicht auf
seiner Burg. Von allen wird er ausgelacht, sein Vater ist von ihm
enttäuscht, weil er zu schmächtig und immer zu gedankenverloren ist.
Doch dann lernt Theo den Zwergenkönig Laurin kennen. Und sein Leben
nimmt eine unglaubliche Wendung. Als Grundlage des Films dient eine
Südtiroler Sage um den Rosengarten eines Zwergenkönigs. Die
fünfköpfige Expertenrunde der FBW lobt den Film für seine Geschichte,
die „sehr sensibel und mit viel Liebe zum Detail erzählt wurde“. Für
sie ist der Film wie geeignet für ein jugendliches Publikum, das
„großen Spaß und spannende Unterhaltung bei diesem gelungenen
Märchenspiel finden wird“. Die Jury vergibt das Prädikat „wertvoll“.
Auch die Jugend Filmjury der FBW empfiehlt den Film „für Kinder ab 6
Jahren, die Freude an abenteuerlichen und fantasievollen Verfilmungen
von Legenden und Märchen haben“.

Über ein Telefonat lernt die junge Anwältin Diane den
erfolgreichen Unternehmer Alexandre kennen. Bald schon sind beide in
eine anregende Konversation verwickelt und verabreden sich zum
Dinner. Doch da erwartet sie eine Überraschung: Der Mann, dem sie
begegnet, misst gerade einmal 1,36 Meter. Doch trotz anfänglicher
Skepsis verliebt sich Diane in Alexandre. Aber wie wird Dianes Umfeld
auf diese ungleiche Beziehung reagieren, und wie wird sie selbst mit
fremden und eigenen Vorurteilen umgehen? Die romantische Komödie MEIN
ZIEMLICH KLEINER FREUND (Start: 1. September) aus Frankreich von
Laurent Tirard überzeugte die Jury durch „Charme, Witz und
Mitgefühl“. Weiter schreibt die Jury in ihrer Begründung für die
Auszeichnung: „Gekonnt spielt das Drehbuch mit allen Vorurteilen und
Verwicklungen und lotet sie mit viel Situationskomik und pointierten
Dialogen aus. Tragische und komische Momente, anrührende und
farceähnliche Sequenzen wechseln einander in perfektem Timing ab und
werden von der hervorragenden Regie mit großer Eleganz und
Leichtigkeit verbunden. Das milde Licht der Côte d““Azur, die
schwebende Kamera, die großartige Ausstattung sowie die wunderbare
Filmmusik tragen zum Augen- und Ohrenschmaus bei. Tirards Film
erzählt eine anrührende Geschichte, ohne dabei in Kitsch abzugleiten,
und behandelt ein ernstes Thema mit viel Humor, ohne seine
Protagonisten der Lächerlichkeit auszusetzen.“ Hierfür vergab die
Jury das höchste Prädikat „besonders wertvoll“.

In der kommenden Woche mit Prädikat im Kino: Der Thriller NERVE
und der Kinderfilm MOLLY MONSTER.

Mehr Informationen zu aktuellen und kommenden FBW-Empfehlungen
unter www.fbw-filmbewertung.com.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnet
herausragende Filme mit den Prädikaten wertvoll und besonders
wertvoll aus. Über die Auszeichnungen entscheiden unabhängige Jurys
mit jeweils fünf Filmexperten aus ganz Deutschland. Die FBW bewertet
die Filme innerhalb ihres jeweiligen Genres.

Die Jugend Filmjurys der FBW sind mit 10-14-jährigen Schülerinnen
und Schülern besetzt. Sie sind an insgesamt acht Standorten in
Deutschland etabliert und sichten vor Kinostart das Filmprogramm für
5-14-jährige. Mehr unter www.jugend-filmjury.com.

Prädikatsfilme vom 1. September 2016

König Laurin

Märchen, Fantasy. Kinderfilm. Deutschland, Italien, Österreich
2016.

Der schmächtige Königssohn Theo hat es nicht leicht auf seiner
Burg. Von der Familie, den Bediensteten sowie seinem Volk aufgrund
seiner Andersartigkeit stets belächelt, fasst er den Entschluss, das
nächste Ritterturnier für sich zu entscheiden. Damit will er
beweisen, dass er entgegen aller Zweifel einen würdigen Thronanwärter
abgibt. Doch leicht wird es ihm dabei nicht gemacht: Angefangen bei
dem Fakt, dass er einfach nicht in die Ritterrüstung passen will,
über die Tatsache, dass sein arroganter Cousin ihn mit Vorliebe vorm
ganzen Volk und seinem Schwarm Similde blamiert bis hin zu seinem
skeptischen Vater, der nicht an ihn glauben mag. Als Theo schließlich
den Zwergenkönig Laurin kennenlernt und von seiner Zauberkraft
erfährt, sieht er sich seinem Ziel, das Ritterturnier für sich zu
gewinnen, ein großes Stück nähergekommen. Doch Theo spielt nicht mit
offenen Karten und sorgt damit für Turbulenzen…KÖNIG LAURIN von
Matthias Lang ist ein Märchenfilm, der seine Geschichte leichtfüßig
und trotz immer wieder durchscheinenden Traditionen im Genre auch
sehr modern erzählt. Grundlage des Films ist die legendäre Südtiroler
Sage um König Laurin und seinen Rosengarten. Doch Lang nutzt den Film
auch immer wieder für Seitenblicke – seien das nun geschickt
eingebaute popkulturelle Zitate oder auch ganz moderne
gesellschaftliche Querverweise. Mit einer absoluten Liebe zum Detail
wurden Setting, Ausstattung und die Kostüme fantasiereich gestaltet,
sodass der Zuschauer sich von der ersten Minute an auf eine Reise in
das Land des Zwergenkönigs begeben kann. Auch die Musik trägt dazu
deutlich bei, eigens vom Deutschen Filmorchester Babelsberg
eingespielt. Die Schauspieler, ob groß ob klein, spielen ihre Rollen
mit großer Lust und Spaß an der Freude. Die Geschichte ist spannend,
lustig, abwechslungs- und lehrreich. Auch jüngere Zuschauer können
dem Abenteuer folgen und das Märchen bis zum Happy End genießen. Wenn
der Rosengarten erblüht und das Königreich in Frieden lebt. Und wenn
sie nicht gestorben sind ….. Ein wunderschönes Fantasymärchen für
Kinder.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/koenig_laurin
http://www.jugend-filmjury.com/film/koenig_laurin

Mein ziemlich kleiner Freund

Komödie, Spielfilm. Frankreich 2016.

Alles beginnt mit einem verlorenen Handy, einem charmanten
Telefonat und einer übergelaufenen Badewanne. Als die erfolgreiche
und selbstbewusste Anwältin Diane von Alexandre, dem Finder ihres
liegengelassenen Telefons, zuhause angerufen wird, ist sie sofort hin
und weg vom Charme des erfolgreichen Geschäftsmannes. So hin und weg,
dass sie sogar ihr einlaufendes Badewasser vergisst. Natürlich
willigt sie also ein, sich am nächsten Tag mit ihm zu treffen. Doch
als Diane Alexandre gegenübersteht, stellt sich heraus: Alexandre ist
kleinwüchsig. Nichtsdestotrotz gehen die beiden essen, treffen sich,
haben Spaß miteinander – und verlieben sich. Aber kann diese Liebe
funktionieren? Und kommt es wirklich nur auf die Größe an? MEIN
ZIEMLICH KLEINER FREUND von Laurent Tirard bezaubert durch seine
wunderbare Mischung aus herrlich komischen, tief berührenden und
wahrhaftig aufrechten Momenten. Mit Charme, Witz und Leichtigkeit
erzählt der Film von zwei Menschen, die sich ineinander verlieben,
unabhängig von allen Widrigkeiten und gesellschaftlichen Normen. Dass
der Film aber auch sein ernstes Thema nicht aus den Augen verliert,
zeigt sich an Diane, die von Virginie Efira wunderbar sympathisch
verkörpert wird. Sie zweifelt an ihrer Liebe, weiß, dass es nicht
einfach wird, und erkennt doch, dass Alexandre mit seinem
liebenswürdigem Wesen und seiner charmanten Art viel mehr ist als nur
seine Körpergröße. Jean Dujardin zeigt als Alexandre erneut sein
großartiges Talent, Charme, Liebreiz und Charisma auf sympathische
Weise miteinander zu verbinden. Seine Mimik ist so eindrucksvoll,
dass oft ein einziger Blick genügt, um auch die Zuschauer für ihn zu
begeistern. Auch die Nebenfiguren sind erstklassig ausgewählt und
besetzt, ob die Assistentin und gute Freundin von Diane, Alexandres
Sohn oder Dianes Ex-Mann Bruno, der sich machomäßig immer noch in
Dianes Leben einmischt und nicht akzeptieren kann, dass nun ein neuer
Mann an Dianes Seite ist, der nur halb so groß ist wie er und ihn
doch um Längen überragt. Das Drehbuch ist gut konstruiert, das Timing
stimmt, die Musik versprüht französische Lebenslust. MEIN ZIEMLICH
KLEINER FREUND ist charmantes und wunderbar unterhaltsames
Wohlfühlkino aus Frankreich. Ein in sich komplett stimmiges
Filmvergnügen.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/mein_ziemlich_kleiner_freund

Pressekontakt:
Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com

Original Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. August 2016.

Tags: , ,

Categories: Kunst & Kultur

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten