iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Hochschule Kaiserslautern verabschiedet ihren langjährigen Vertreter des Kanzlers Wallfred Steinbrecher

Nach 45 Berufsjahren im öffentlichen Dienst tritt er morgen die Freistellungsphase der Altersteilzeit an. Am 01. Juli 1971 begann er seinen Dienst bei der Verbandsgemeindeverwaltung Göllheim und wechselte nach bestandener Laufbahn-Prüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst in der Kommunalverwaltung und der staatlichen allgemeinen und inneren Verwaltung am 01. August 1977 in den Hochschuldienst, zunächst an der damaligen Fachhochschule Rheinland-Pfalz, Abteilung Bingen. Mehr als 15 Jahre war er an der Hochschule Kaiserslautern tätig. Hier übernahm er die Leitung des Dezernats Allgemeine Verwaltung, Haushalt und Personal, dessen Aufgabengebiet, bedingt durch den Hochschulpakt und die erfolgreiche Einwerbung von Mitteln u.a. aus dem Programmteil des Hochschulpaktes und dem Qualitätspakt Lehre stetig umfangreicher wurde. ?Auch diese wachsenden Aufgaben hat er stets mit der notwendigen Akribie und den haushaltsrechtlichen Erforderlichkeiten und immer im Sinne der Hochschule bewältigt, lobte Hochschul-Kanzler Rudolf Becker. Auch Vizepräsident Prof. Dr. Hans-Joachim Schmidt dankte dem Scheidenden für sein unermüdliches Engagement und seine erfolgreich geleisteten langjährigen Dienste.
Der Personalrat, vertreten durch seine Vorsitzende, Karin Schmitt, sowie die Kolleginnen und Kollegen wünschten Wallfred Steinbrecher alles Gute für die arbeitsfreie Zeit. Dem Rosenfreund überreichten Kanzler und Vizepräsident im Namen aller Hochschulangehörigen einen Rosenstrauch sowie zu seinem Hobby passende Gutscheine.

Posted by on 31. August 2016.

Categories: Bilder, Bildung & Beruf

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten