iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Graphtechnologie als Basis-Infrastruktur von Smart Homes

München, 20. Juni 2017 – Der Telekommunikationskonzern und Mobilfunknetzbetreiber Telia nutzt Neo4j, die führende Graphdatenbank von Neo Technology, für das Backend-Management seiner routerbasierten Plattform für Breitband-Internet-Anwendungen. Das digitale Ecosystem wird von über 1,2 Millionen Haushalten genutzt – und ermöglicht unter anderem Smart Home Services.

Die skalierbare und leistungsstarke Graphdatenbank schafft die Grundvoraussetzung, um die Verknüpfungen zwischen einzelnen Applikationen rund um das Smart Home zentral zu managen und zu steuern. Dabei sind die miteinander verbundenen Geräte, Systeme und Apps als Knoten im Graph hinterlegt. Die APIs, über die der Nutzer verschiedene Einstellungen und Services abrufen kann, werden als Beziehungen zwischen den Knoten gespeichert. Telia erwartet hier in naher Zukunft bis zu 13 Millionen Geräten mit 20.000-30.000 Events pro Sekunde.

Im Durchschnitt erreichen einen Router 10 Requests pro Tag und internetfähiges Gerät. Bei elf Geräten pro Haushalt und 1,2 Millionen Haushalten müssten so zum Beispiel allein auf Router Seite über 132 Millionen Requests verarbeitet werden. Zudem ist eine extrem schnelle Abfrage innerhalb des komplexen Netzwerks aus Geräten und Systemen nötig – selbst dann, wenn nicht alle Einheiten jederzeit online sind. Fällt ein einzelner Sensor beispielsweise aus, weil ein Gerät heruntergefahren wird, kann das Dutzende oder Hunderte Verbindungen kappen. Gleichzeitig nehmen neu angeschlossene Systeme sobald sie online sind automatisch Verbindung zum lokalen Kontroller und anderen Geräten auf und schaffen so neue Verknüpfungen.

„Neo4j modelliert selbst solche komplexen Beziehungen mit Leichtigkeit und ist dabei hochflexibel“, so Rickard Damm, Gründer und Head of Telia Zone. „Mit Neo4j können wir ohne großen Aufwand neue Verknüpfungen erstellen und je nach Bedarf neue APIs hinzufügen. Diese hohe Flexibilität und Skalierbarkeit ist für uns als Smart Home-Architekten extrem nützlich.“

Dank der graphbasierten Netzwerktopologie kann Telia seinen Kunden intelligente, zuverlässige und sichere Smart Home Services in den eigenen vier Wände bereitstellen. Dazu gehören sicherheitsrelevante Systeme für Zutrittskontrolle und Raumüberwachung, ferngesteuerte Lösungen für Beleuchtung und Heizung sowie Home-Entertainment-Anwendungen. So bietet Telia zum Beispiel in Kooperation mit Spotify eine smarte Musikmanagement-Plattform, mit der automatische Playlisten erstellt und im passenden Moment abgespielt werden können.

Telia plant derzeit den schrittweisen Roll-out für weitere 930.000 Haushalte. Dabei greift Telia auf die Causal-Clustering Technologie in Neo4j zurück. Darüber hinaus prüfen die Experten den Einsatz von AI (Artificial Intelligence) und Machine Learning-Funktionalitäten.

Posted by on 20. Juni 2017.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten