iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Geschäftsführer-Wechsel in der Motorsport Arena Oschersleben

Geschäftsführer Thomas Voss (51) wird zum Ende der Motorsportsaison 2016 auf eigenen Wunsch die Motorsport Arena Oschersleben GmbH in Richtung ADAC e.V. in München verlassen. Ein Dreiergespann wird seine Nachfolge antreten. Die neue Geschäftsführung besteht aus dem langjährigen Prokuristen Tino Flügel (45) sowie Motorradkoordinator Ralph Bohnhorst (53), die beide die Geschicke an der nördlichsten deutschen Rennstrecke schon viele Jahre maßgebend mitbestimmten. Neu hinzu kommt Stefan Wendt (26), welcher sich hauptsächlich um die Erschließung neuer Geschäftsfelder kümmern wird.
Voss begann seine Zeit in Oschersleben 2000 als Verantwortlicher für Marketing. Gemeinsam mit Peter-H. Rumpfkeil leitete er das Unternehmen ab 2005 als Geschäftsführer, bevor Rumpfkeil im Jahr 2008 altersbedingt ausschied und Voss zum alleinigen Geschäftsführer bestellt wurde. Er wird künftig die Leitung für Motorsport und Klassik im ADAC e.V. in München übernehmen.
Die Nachfolge in der Geschäftsleitung der Motorsport Arena Oschersleben GmbH wird zukünftig aufgeteilt. Tino Flügel aus Klein Wanzleben, der seit 2008 Prokurist an der Rennstrecke ist, wird gemeinsam mit dem ehemaligen Seitenwagen-Europameister Ralph Bohnhorst aus Braunschweig in die Geschäftsführung berufen. Neu im Team wird Stefan Wendt aus Papenburg sein, der zukünftig den Bereich E-Sport verantwortet.
?Mit der neuen Führungsspitze ist die Motorsport Arena Oschersleben für die Zukunft sehr gut aufgestellt. In meiner neuen Funktion werden sich unsere Wege sicher häufig kreuzen. Ich wünsche meinen Nachfolgern viel Erfolg und bedanke mich beim gesamten Team für unvergessliche Jahre in der Magdeburger Börde?, so der scheidende Geschäftsführer Thomas Voss.

Die Motorsport Arena Oschersleben in Sachsen-Anhalt wurde 1997 als dritte permanente Rennstrecke Deutschlands eröffnet. Im Jahre 2005 erfolgte die Umfirmierung (von damals Motopark) auf den bis heute gültigen, charakteristischen Namen Motorsport Arena. Diese neue Bezeichnung zeugt von der Besonderheit der Strecke – alle Zuschauerbereiche sind sechs bis acht Meter oberhalb des Streckenniveaus, wodurch die Zuschauer von vielen Plätzen über 70 % der Strecke überblicken können. Mit jährlich mindestens 400.000 Besuchern an über 270 Betriebstagen bietet die multifunktionale Anlage mit eigenem 4-Sterne-Hotel, Offroad-Gelände und Fahrsicherheitszentrum sowie einer weltmeisterschaftstauglichen Outdoor-Kartbahn alles rund um den Motorsport – und mehr. Großkonzerte, fahraktive Events, Tagungen, Produktpräsentationen, an der Rennstrecke in der Magdeburger Börde gibt es immer etwas zu entdecken.

Posted by on 31. August 2016.

Categories: Bilder, Sport

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten