iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Fachkongress Holzenergie thematisiert die EEG-Novellierung im Kontext der weiteren Branchenentwicklung

Wie sich die Holzenergie innerhalb des
Regelungsrahmens des novellierten Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG)
positionieren kann, wird auf dem 16. Fachkongress Holzenergie, der
vom 06.-07.10.2016 auf dem Augsburger Messegelände sattfindet,
erörtert. Ein umfangreiches und vielseitiges Kongressprogramm mit 11
Themenforen und über 40 Referenten wird sich eingehend mit den
Auswirkungen des EEG 2017 auseinandersetzen.

Mit der Verabschiedung des novellierten EEG 2017 im Deutschen
Bundestag erhält das EEG 2017 nun verbindliche Regelungen zum
Ausschreibungsdesign für Biomasseanlagen. Nach zähem Ringen konnte
eine wirkliche Verbesserung zum EEG 2014 erreicht werden.

Neben der Erhöhung des Ausbauziels auf zunächst 150 MW (brutto)
und ab 2020 dann auf 200 MW (brutto) ist ferner erstritten worden,
dass nun auch mit Ausnahme von Altholzanlagen Holzenergieanlagen im
Bestand, die ihre 20-jährige Förderdauer durchlaufen haben, an den
Ausschreibungen teilnehmen können.

Der Innovationsfreude der Branche wird es obliegen, ob
Gebotshöchstgrenzen von 14,88 ct/kWh für Neuanlagen bzw. 16,9 ct/KWh
für Bestandanlagen zukünftig den Erhalt des Stromerzeugungspotentials
aus Biomasse gewährleisten können. Auch die fehlende
Ausdifferenzierung zwischen Größenklassen und Einsatzstoffen
innerhalb der Biomasse wird die eigentliche Wirkung der Novelle erst
nach Durchführung der ersten Auktionsrunde sichtbar machen. Auch darf
nicht darüber hinweg getäuscht werden, dass eine große
Herausforderung bestehen bleibt, nämlich auch den Altholzkraftwerken
eine Perspektive für den Fortbestand des Anlagenparks zu schaffen.

Mit insgesamt 200 Teilnehmern an beiden Kongresstagen hat der
Fachkongress in den Vorjahren seine Bedeutung als Branchentreffpunkt
deutlich gemacht. Die Zielgruppen umfassen Akteure der
Holzenergiebranche (Brennstoffaufbereitung und -handel,
Anlagenbetrieb etc.), kommunale Vertreter, Maschinen- und Anlagenbau,
Energieversorger, Ingenieur- und Architekturbüros, Projektierung,
Forst-/Holz- und Landwirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Eine Übersicht über das vollständige Kongressprogramm und eine
Anmeldemöglichkeit gibt es unter: www.fachkongress-holzenergie.de.

Pressekontakt:
Bundesverband Bioenergie e.V.
Markus Hartmann
Tel.: 0228/81002-22
hartmann@bioenergie.de

Original Content von: Bundesverband BioEnergie e.V., übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. August 2016.

Tags: , , , ,

Categories: Energie & Umwelt

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten