iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

FACE A FRIDGE: Grundig und Thierry Noir inszenieren denkwürdige Kunstaktion zu Gunsten von „Food for Soul“ (FOTO)

Ein weltbekannter Street-Art-Künstler mit historischer
Vergangenheit und 20 Designer-Kühlschränke von Grundig – das sind die
Protagonisten der sechstägigen Kunstaktion FACE A FRIDGE, die im
Zeitraum der Internationalen Funkausstellung IFA vom 02. bis 07.
September 2016 an der geschichtsträchtigen East Side Gallery in
Berlin stattfindet. Täglich von 10 bis 22 Uhr wird der legendäre
Mauerkünstler Thierry Noir sein eigens für diese Aktion errichtetes
Pop-up-Atelier in einem auf Stelzen stehenden
Upcycling-Schiffscontainer am Bootsanleger der Mercedes-Benz Arena
direkt an der Spree beziehen. Dort veredelt er die hochklassigen
Kühlgeräte vor den Augen aller Besucher und in unmittelbarer Nähe zu
seinen leuchtend bunten, großformatigen Köpfen, die auf den
Mauerresten der East Side Gallery prangen und ihn weltberühmt gemacht
haben.

Entstehen werden echte Noirs mit einer ganz eigenen Interpretation
des von Grundig unterstützten „Food for Soul“-Gedankens. Die Food for
Soul Foundation wurde vom erst kürzlich zum weltbesten Koch gekürten
Massimo Bottura ins Leben gerufen, um im Interesse sozialer Inklusion
und individuellen Wohlbefindens gegen Lebensmittelabfälle und einen
respektvollen Umgang mit Nahrungsmitteln vorzugehen. Grundig ist
Partner von „Food for Soul“ und setzt sich getreu der auf
Nachhaltigkeit abgestellten Unternehmensphilosophie und dem eigenen
Motto „Respect Food“ für die Reduzierung der weltweit anfallenden
Lebensmittelabfälle und die nachhaltige Verwendung von
Nahrungsmitteln ein.

Mit Beendigung des Auftritts an der East Side Gallery ist FACE A
FRIDGE dann noch lange nicht zu Ende: Im Nachgang werden die von
Thierry Noir bemalten Kühljuwelen auf verschiedenen Plattformen und
mit Unterstützung verschiedener Partner zu Gunsten der Food for Soul
Foundation versteigert. Massimo Bottura ist begeistert von der Aktion
und begleitet das Pre-Opening am 02. September 2016.

„Es ist das erste Mal, dass ich Kühlschränke bemale, und das auf
historischem Boden, wo einst Grenzpolizisten standen. Das ist für
mich, der acht Jahre lang direkt vor der Mauer am Mariannenplatz in
Kreuzberg gelebt hat, eine doppelte Sensation“, betont Thierry Noir.
„Als einer der Ersten habe ich gemeinsam mit Freunden im April 1984
begonnen, die Mauer zu bemalen. Mit einem Auge haben wir gemalt, mit
dem anderen in ständiger Alarmbereitschaft aufgepasst. Noch heute
habe ich das klickende Geräusch im Ohr, wenn die Vopos mit ihren
schweren Stiefeln auf der anderen Seite der Mauer auf die Stufen
ihrer Metallleitern traten. Mehr als einmal wären wir beinahe gefasst
worden. Und jetzt stehe ich hier und bemale Kühlschränke. Einfach
so!“

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit dem
Ausnahmekünstler Thierry Noir und glauben, dass diese einmalige
Live-Performance die Menschen begeistern wird“, erläutert Hakan
Bulgurlu, CEO von Arçelik. „Darüber hinaus möchten wir mit dieser
Aktion eine Botschaft vermitteln, die eindeutiger und einfacher nicht
sein könnte: Grundig ist heute viel mehr als nur Radio und TV.
Grundig bedeutet heute Vollsortiment im Bereich Home Electronics.
Wenn wir mit solch einem Projekt dann auch noch Gutes bewirken
können, ist das natürlich umso bedeutsamer und schöner.“

SIGNATURE HOUR

Auch alle Besucher von FACE A FRIDGE können sich ein echten Noir
sichern. Denn Montag bis Mittwoch (05. bis 07. September 2016) hat
jeder in der Zeit von 18 bis 22 Uhr die Möglichkeit, seine eigenen
Grundig-Geräte zum Pop-up-Atelier zu bringen, um sich eine
einzigartige und künstlerisch unbezahlbare Signature-Bemalung von
Thierry Noir abzuholen.

Mehr unter facebook.com/thierrynoirart/events und faceafridge.com.

HINWEIS

Weiteres Bild- und Filmmaterial steht auf faceafridge.com zum
Download bereit, Interviews werden auf Anfrage gern koordiniert!

ÜBER THIERRY NOIR

Thierry Noir wurde 1958 in Lyon, Frankreich, geboren und kam 1982
mit zwei Koffern nach Berlin – angelockt von den damals hier lebenden
Musikern David Bowie, Lou Reed und Iggy Pop. Als einer der Ersten
begann er im April 1984 gemeinsam mit dem Künstler Christophe Bouchet
Bilder und Graffitis auf die Westseite der Berliner Mauer zu malen,
um die Mauer zu „entmystifizieren“ und die „rauhe Blässe des
antifaschistischen Schutzwalls zu verzieren“. Die für ihn „größte
Betonleinwand der Welt“ machte ihn weltweit bekannt und prägte seinen
Stil: bunte Köpfe im Profil, piktogrammartig auf das Wesentliche
reduziert, hervorstehende Nasen, schwellende Lippen, knallige,
flächig aufgetragene Farben. Thierry Noirs Kunst ist ohne Vorbild. Er
sieht seine Bilder als Symbol für die nach der Wiedervereinigung neu
gewonnene Freiheit sowie als Sinnbilder für eine „Welt der Poesie“.

ÜBER GRUNDIG

Grundig Intermedia ist einer der führenden Anbieter von Produkten
aus den Bereichen Unterhaltungselektronik sowie kleine und große
Haushaltsgeräte. Mit einem Portfolio von über 500 verschiedenen
Produkten – von Ultra HD-TVs und mobilen Audiogeräten über
Hairstyler, Bodenstaubsauger und Küchengeräten – bietet die Marke für
jeden Raum im modernen Zuhause eine Lösung. Als europäischer
Vollsortimenter setzt Grundig mit seinen Home-Electronics-Produkten
kontinuierlich neue Maßstäbe mit dem Fokus auf Qualität, Design und
Innovation. Grundig ist Teil von Arçelik A.S., die Nummer drei in
Europa im Bereich Elektrogroßgeräte und Teil der international
tätigen, börsennotierten Koç-Gruppe mit über 80.000 Mitarbeitern.
Weltweit arbeiten über 1.000 Mitarbeiter in Forschung & Entwicklung,
um zukunftsweisende und umweltfreundliche Produkte herzustellen. Am
Standort Nürnberg in Langwasser sind die Bereiche Marketing,
Vertrieb, Produkt-und Qualitätsmanagement sowie Logistik und Service
für den deutschen Markt angesiedelt. Grundig Produkte werden
hauptsächlich in eigenen Produktionsstätten in Europa produziert und
in über 55 Ländern weltweit vertrieben. Entdecken Sie mehr unter
www.grundig.de.

ÜBER FOOD FOUR SOUL

Food for Soul ist ein von Koch Massimo Bottura gegründetes
kulturelles Projekt, das Gemeinschaften dazu ermutigt, im Interesse
sozialer Inklusion und individuellen Wohlbefindens gegen
Lebensmittelabfälle vorzugehen. Während der Expo 2015 in Mailand
errichtete die Vereinigung in einem verlassenen Theater die
Suppenküche Refettorio Ambrosiano und brachte mehr als 60
internationale Spitzenköche dazu, Mahlzeiten aus den Resten der
Weltausstellung zu kochen. Refettorio Ambrosiano ist nach wie vor
geöffnet und wird heute von der Caritas Ambrosiana betrieben. Im Mai
2016 begann Food for Soul eine Zusammenarbeit mit Antoniano Onlus zur
Förderung der Mensa Padre Ernesto, einer Suppenküche in Bologna.
Während der Olympischen Spiele im August 2016 in Rio de Janeiro
startete mit der Refettorio Gastromotiva das erste internationale
Food for Soul-Projekt außerhalb Italiens. Food for Soul ist der
Ansicht, dass ein integratives Umfeld dazu beiträgt, bei Tisch den
Menschen ihre Würde zurückzugeben. Die Projekte der Foundation sind
durchdrungen von Kunst, Design und Schönheit. So werden die Gäste an
ein ganzheitliches Konzept herangeführt: Nahrung für den Körper und
für die Seele. Food for Soul ist weniger ein karitatives Projekt als
ein kulturelles. Grundig setzt sich unter dem Motto „Respect for
Food“ für die Reduzierung weltweit anfallender Lebensmittelabfälle
und die nachhaltige Verwendung von Nahrungsmitteln ein. Seit April
2016 ist Grundig Partner von Food for Soul.

Pressekontakt:
LOESCHHUNDLIEPOLD KOMMUNIKATION GMBH
DAVID HOFER
Tegernseer Platz 7
81541 München
Tel: +49 89 720187-19
Mail: grundig@lhlk.de
LHLK.DE

Original Content von: Grundig, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. August 2016.

Tags:

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten