iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Ey Mann, wo ist mein Stomp Pad? Und brauch ich überhaupt eins?

Ich unterhalte mich oft mit begeisterten Wintersportlern, die Last Minute Skiurlaube buchen und dann Panik bekommen, weil sie die neusten Accessoires und die Ausrüstungsteile noch nicht haben, von denen sie gehört haben. Bei den Snowboardern ist das „Stomp Pad“ gerade das Thema, das die Meinungen in der Szene spaltet. Was genau ist ein Stomp Pad und braucht man eins, bevor man zum nächsten Last Minute Skiurlaub aufbricht?

Was ist ein Stomp Pad?

Ein Stomp Pad ist ein Pad aus Gummi, Metall oder Schaumstoff, das auf die Oberseite des Snowboards aufgeklebt wird, damit der Snowboarder darauf stehen kann, wenn sich der hintere Fuß nicht in der Bindung befindet. Das kann zum Beispiel der Fall sein beim Liftfahren, auf dem Weg zum Lift oder auf flachen Pistenabschnitten. Das Material erlaubt es, dass man mit dem Schuh Haftung auf dem Brett hat und dadurch das Snowboard besser kontrollieren kann.

Wie befestigt man es?

Stomp Pads sind mit einer starken Klebeschicht versehen, sodass das Pad einfach auf die vorgesehene Stelle am Board (direkt vor der hinteren Bindung, zwischen den beiden Bindungen) aufgeklebt werden kann. Dazu stellt man den Schuh einfach vor die hintere Bindung und markiert die Stelle unter dem mittleren Teil des Schuhs. Danach reinigt man die Oberseite des Boards (ohne die Markierung zu entfernen) und lässt es trocknen. Dann entfernt man die Schutzfolie von der Klebebeschichtung des Pads und bringt das Pad auf die markierte Stelle am Schuh an. Dann drückt man das Pad fest, bis es rutschfest auf dem Board haftet.

Argumente gegen Stomp Pads

Das Stomp Pad ist ein Accessoire, das die Meinungen in der Snowboard-Szene spaltet. Erfahrenere Fahrer sagen, dass sie es unnötig finden und dass es zeigt, dass ein Fahrer ein Anfänger ist. Das liegt daran, dass diese Fahrer leicht ohne ein Stomp Pad auskommen, indem sie den hinteren Fuß gegen die hintere Bindung drücken und dadurch das Board auch kontrollieren können, wenn ihr Fuß nicht in der Bindung steckt. Wenn Sie ein erfahrener Fahrer sind, der keine Probleme damit hat (oder sich Sorgen um Ihr Ansehen auf der Piste machen) werden Sie Stomp Pads wahrscheinlich nicht verwenden wollen.

Argumente für Stomp Pads

Stomp Pads sind fantastisch für Anfänger und alle, die das Liftfahren stressig und schwierig finden. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Board rutschig und schwer zu kontrollieren ist, dann kann ich Ihnen nur empfehlen, Stomp Pads einmal auszuprobieren. Sie geben Ihnen eine viel größere Kontrolle über das Snowboard und werden Ihnen Drehungen und die Fortbewegungen auf flachen Abschnitten sehr erleichtern.

Viele Leute fangen mit Stomp Pads an, da sie ihnen das Fahren in nur einer Bindung erleichtern und auch sicherer machen. Haben Sie dies einmal gemeistert und fühlen sich sicher, dann können Sie auch auf die Pads verzichten. Ein anderes Argument für die Pads ist, dass sie sehr gut dafür geeignet sind, Schnee und Eis von der Unterseite des Schuhs abzukratzen.

Letztendlich liegt es bei Ihnen, ob Sie ein Stomp Pad brauchen oder nicht. Sie sind ideal für Anfänger, wenig erfahrene Fahrer und Fahrer, die Probleme mit der Benutzung von Liften haben. Aber erfahrene Fahrer werden sie wahrscheinlich nicht brauchen und auch nicht wollen. Falls Sie sich dafür entscheiden, ein Stomp Pad an Ihr Board anzubringen, sollte Ihnen das nicht peinlich sein, da viele Leute sie benutzen und sie einfach nur dazu da sind, Ihr Erlebnis auf dem Berg zu verbessern. Ich glaube fest daran, dass es ein Schlüsselfaktor für einen fantastischen Last Minute Skiurlaub ist, vorbereitet zu sein und über alle Accessoires zu verfügen, die die Urlaubszeit verbessern können.

Posted by on 28. April 2017.

Tags:

Categories: Urlaub & Reisen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten