iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Erster #wildKoalaDay am 3. Mai – Australien erinnert an das bedrohte Beuteltier

Der Koala steht für jeden Reisenden ganz oben auf der Checkliste eines Australien-Besuchs. Dabei ist das beliebte Beuteltier in manchen Regionen Australiens durch den Klimawandel, schrumpfende Lebensräume und Epidemien mittlerweile vor dem Aussterben bedroht. Um mehr Aufmerksamkeit für den Schutz der Tiere und ihrer Lebensräume zu generieren, haben die Non-Profit-Gesellschaft „Koala Clancy Foundation“ und der nachhaltige Reiseveranstalter Echidna Walkabout Tours aus Melbourne den 3. Mai zum Wild Koala Day ausgerufen. In ganz Australien finden rund um den Tag Veranstaltungen statt.

Der 3. Mai ist der Geburtstag von Clancy – Namensgeber der Non-Profit-Organisation, die sich für den Schutz der Koalas einsetzt. Der siebenjährige Koala ist mittlerweile echter Social Media-Star mit mehr als 35.000 Fans auf Facebook. Clancy lebt in den You Yang Ranges, einem Nationalpark, circa 60 Kilometer südwestlich von Melbourne gelegen. Im Gegensatz zu seinen meist schüchternen und trägen Kollegen reagiert Clancy auf die wenigen Touristen, die hierher kommen, besonders interessiert. Janine Duffy, Inhaberin des Melbourner Öko-Veranstalters, kennt Clancy bereits seit Jahren als fotogensten aller Koalas. „Clancy scheint das Rampenlicht geradezu zu genießen“, schwärmt sie. Von Touristen, die Koalas im Arm halten, oder gestellten Zoo-Bildern hält sie hingegen gar nichts. „Koalas sind Wildtiere und sie suchen sich aus, ob und wann sie mit uns in Kontakt treten wollen, nicht umgekehrt.“ erklärt sie.

Weitere Infos zum World Koala Day unter: https://koalaclancyfoundation.org.au/research/wild-koala-day

Posted by on 28. April 2017.

Tags: , ,

Categories: Urlaub & Reisen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten