iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

E.ON-Umzugs-Studie: Deutsche ziehen am häufigsten wegen der Liebe um (FOTO)

Von August auf September ziehen die meisten Deutschen um. Dabei
ist ihnen vor allem für die Liebe kein Aufwand zu groß: Die Nähe zum
Partner gehört laut einer aktuellen Umfrage des
Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag von E.ON Energie
Deutschland zu den Hauptgründen für einen Umzug. So ziehen 33 Prozent
mit ihrem Liebsten zusammen und 20 Prozent wechseln den Wohnort um
eine Familie zu gründen. Bei diesen erfreulichen Umzugsgründen ist es
kein Wunder, dass 63 Prozent der Deutschen nach einem Umzug deutlich
glücklicher sind als zuvor. Trotzdem ist der Weg ins Glück nicht
immer entspannt, gerade wenn man sich zwischen Umzugskartons und
abgebauten Möbeln zusätzlich auch um den reibungslosen Ablauf kümmern
muss.

E.ON bietet mit seinem Umzugsservice Erleichterung in der
stressigen Phase: „Das Kisten packen und schleppen können wir unseren
Kunden zwar nicht abnehmen, aber zumindest den organisatorischen
Aufwand erleichtern“, verrät E.ON-Geschäftsführer Uwe Kolks. „Auf
www.eon.de/umzug bekommen Kunden sämtliche Infos rund um den Umzug,
können diesen schnell und einfach online melden und mit E.ON zusammen
umziehen.“

Organisation par excellence

Je einfacher, desto besser. Beinahe ein Viertel der Befragten gab
an, dass der organisatorische Aufwand einen Umzug erst richtig
anstrengend mache. Ob Umzugsauto buchen, Helfer organisieren oder
diverse Adressänderungen, Männer empfinden die organisatorischen To
Dos eher als arbeitsintensiv und stressig. Uwe Kolks erklärt: „Teilen
Sie uns einfach Adresse, Zählernummer, und Zählerstand des alten und
zukünftigen Heims mit, sobald der neue Mietvertrag in trockenen
Tüchern ist. Wir kümmern uns darum, dass der Strom zum Einzug
einwandfrei fließt und in der alten Wohnung keine Mehrkosten
entstehen. Das spart Zeit und Nerven.“

Nach der Organisation geht es ans Eingemachte: Kisten packen. Das
Essentiellste an einem Umzug wird von rund einem Drittel der
Deutschen auch als größter Stressfaktor empfunden. Dass es ganz ohne
Packen nicht geht, ist klar. Tipp: Frühzeitig mit dem Ausmisten
beginnen und gleichzeitig die Kartons einräumen. Alle Dinge, die
länger als ein Jahr nicht benutzt wurden, sind nur zusätzlicher
Ballast und können in den meisten Fällen weggegeben oder weggeworfen
werden. Damit es in der neuen Wohnung nicht zu Verwirrungen und
langem Suchen kommt, sollten die Kartons alle detailliert beschriftet
werden. So ist die neue Wohnung schnell eingeräumt und dem
Liebesglück im neuen Heim steht nichts mehr im Weg.

Weitere Informationen zum Thema Umzug gibt es unter
www.eon.de/umzug.

Pressekontakt:
E.ON Energie Deutschland GmbH
Arnulfstraße 203
80634 München
www.eon.de

Pressekontakt:
Jennifer Bader
Tel.: 089/1254 4182
jennifer.bader@eon.com

Original Content von: E.ON Energie Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. August 2016.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Energie & Umwelt

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten