iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Das Wandern kann sehr interessant sein

Unsere heutige Wanderung beginnt auf dem Parkplatz im kleinen Ort Afur. Afur ist nicht nur unser Ausgangsort, sondern auch der Zielort. Die Wanderung führt uns von Afur über die Playa de Tamadite und Taganana zurück nach Afur. Wir planen für diese Strecke knapp sechs Stunden ein. Der Weg führt über den Holzkohlenweg, dem Zuckerrohrpfad und andere traditionelle Wege des Anaga-Gebirges. Unseren Wanderweg markieren weiß-gelbe Balken, die wir erstmals an einem Laternenpfahl sehen. Es dauert nicht lange und wir sind im Baranco de Tamadite. Vorbei an einem großen Felsen finden wir an einem Pfahl wieder die Markierungen, die uns den Weg nach Playa de Tamadite weisen.
Der Abstieg ist durch ein Geländer aus Holz gesichert. Links von uns fließt einer der wenigen Bäche auf Teneriffa, der während des ganzen Jahres Wasser führt. Eine Stunde dauert der Abstieg, dann sind wir am Bach und nutzen im Bach liegende Steine als Brücke. Jetzt geht es bergauf über Treppen, die in Fels geschlagen wurden. Wir halten uns am Geländer fest und können schon die Brandung des Meeres hören.
Nach einer kurzen Rast gehen wir zum Bach hinunter und wandern ein Stück zurück bis zu dem großen Felsen. Hier sehen wir die obligatorischen weiß-gelben Balken, die jetzt ein grüner Punkt ergänzt. Für uns geht es wieder aufwärts und wir wandern auf grünen Hängen weiter, bis wir den Kamm erreichen. Unser Weg führt entlang der Steilküste, die unter unserem Weg liegt. Über einen schmalen Pfad gelangen wir zur Straße, die uns nach Taganana führt. Nach weiteren zwei Stunden kommen wir zu unserem Ziel Afur.

Posted by on 30. August 2016.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten