iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Das Sparschwein-Revival: 27 Prozent der 18- bis 29-Jährigen werfen Kleingeld in die Dose

In Zeiten von FinTechs und Online-Banking scheint
sie längst vergessen. Doch tatsächlich ist die gute alte Spardose
noch bei 27 Prozent der 18- bis 29-Jährigen im Einsatz, wenn es darum
geht, für den Urlaub zu sparen. Das zeigt eine repräsentative
forsa-Umfrage im Auftrag der InterContinental Hotels Group® (IHG®).

Ob Thüringen oder Thailand: Ohne die nötigen Euros fallen große
wie kleine Urlaubspläne schnell ins Wasser. Um für ihre nächste Reise
zu sparen, verlassen sich daher 15 Prozent der Deutschen auf eine
altbewährte Methode.(1) Sie werfen ihr Kleingeld regelmäßig in eine
klassische Spardose. Das ergab eine repräsentative Umfrage des
Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag der InterContinental
Hotels Group (IHG). Die Erhebung zeigt, dass vor allem junge Menschen
auf Porzellanschwein und Co. setzen: 27 Prozent der Befragten im
Alter zwischen 18 und 29 geben an, auf diese Weise für den Urlaub zu
sparen. Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Spardose in Hamburg.
Unter den Befragten aus der Hansestadt bessert jeder Fünfte (22
Prozent) mit ihr sein Reisebudget auf – in München sind es dagegen
nur neun Prozent. „Die Deutschen sind darauf bedacht, im Urlaub nicht
aufs Geld schauen zu müssen. Das zeigt sich auch schon beim Planen
der Reise. Laut Umfrage vergleichen die meisten Hotelurlauber viele
verschiedene Angebote, bevor sie ein Zimmer buchen“, sagt Birte
Carstens, Lead Marketing Managerin der InterContinental Hotels Group.
„Wer sparen will, sollte auch direkt auf der Website des Hotels nach
günstigen Angeboten suchen. Denn dort werden die garantiert
niedrigsten Preise für Mitglieder von Treueprogrammen wie dem IHG®
Rewards Club angeboten. Reisende können ihr Zimmer bis zu zehn
Prozent günstiger bekommen, wenn sie direkt über die Hotelwebsite
buchen.“

(1) Repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag der InterContinental
Hotels Group. Im Juli 2016 wurden 2.002 Bundesbürger ab 18 Jahre
befragt.

Pressekontakt:
Sophia Vassilev und Luise Lück
fischerAppelt, relations
Tel. +49 (0)30-726 146-722/714
E-Mail: ihg-presse@fischerappelt.de

Original Content von: InterContinental Hotels Group, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. August 2016.

Tags: , ,

Categories: Freizeit & Hobby

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten