iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

BONEHELIX® gewinnt INDUSTRIEPREIS 2017

Lennestadt. Der INDUSTRIEPREIS 2017 geht an H&R Medizintechnik. Eine unabhängige Fachjury aus Professoren, Wissenschaftlern, Industrie-Branchenexperten und Journalisten wählte BONEHELIX® zum Kategoriensieger im Bereich „Medizintechnik“. Der Preis wird jährlich vom Huber Verlag für Neue Medien GmbH zur HANNOVER-Messe verliehen und zeichnet fortschrittliche Leistungen der mittelständischen Industrie im deutschsprachigen Raum aus.

Gemeinsam mit dem international renommierten Knochenexperten Professor Dr. Labitzke entwickelte H&R mit der BONEHELIX® die Knochenfeder zur Marktreife und startete 2016 den Vertrieb an Krankenhäuser. Die BONEHELIX® ist konzipiert für die Behandlung von Knochenbrüchen im Oberarm oder Unterschenkel. Sie ist ein schonender Ersatz für die üblicherweise verwendeten Marknägel, deren Einsetzen in der Regel mit hohem Kraftaufwand und längeren Genesungszeiträumen einhergehen. Die Verwendung der BONEHELIX® belastet den Patienten deutlich geringer und ermöglicht zeitsparende Eingriffe für die behandelnden Ärzte.

„Immer mehr Chirurgen erkennen die Möglichkeiten der BONEHELIX®. Wir rennen momentan bei den Krankenhäusern offene Türen ein mit dieser innovativen Lösung. Der Industriepreis ist für uns eine willkommene Bestätigung dieses Trends. Die Bewertung einer unabhängigen Jury unterstreicht noch einmal die Genialität des Produktes“, freut sich Geschäftsführer Danny Chr. Remmen über die Auszeichnung. Erfinder Professor Dr. Reiner Labitzke ergänzt: „Die Resonanz auf unser Produkt ist durchgängig sehr positiv. Die Vorteile der BONEHELIX® sind sofort erkennbar und das Interesse der Gesprächspartner ist schnell geweckt. Zahlreiche Kliniken setzen die BONEHELIX® bereits ein und bestätigen mit ihren Erfahrungen die guten Eigenschaften.“

Der Industriepreis ist für H&R die erste Auszeichnung im Unternehmensbereich Medizintechnik, der erst vor wenigen Jahren gestartet ist. Den Automobilexperten ist das Unternehmen H&R seit über 35 Jahren ein Begriff für technische Federn und sportliche Fahrwerkskomponenten. H&R Fahrwerkskomponenten sind bereits zur Präsentation der meisten neuen Fahrzeugmodelle lieferbar, das derzeit lieferbare Sortiment umfasst Teile für mehr als 1000 verschiedene Federtypen. H&R beschäftigt heute rund 100 hochmotivierte und bestens ausgebildete Mitarbeiter, die für Kunden und Auftraggeber aus aller Welt Federn, Stoßdämpfer, Distanzscheiben, Stabilisatoren und andere Fahrwerkskomponenten konzipieren, entwickeln und produzieren.

Posted by on 27. April 2017.

Tags: , , ,

Categories: Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten