iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Bauer/FREIE WÄHLER fordert größere Anerkennung des Pflegeberufs in Deutschland

Der Pflegeberuf muss in Politik und Gesellschaft
mehr Anerkennung finden. Das fordert Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter
Bauer, stellvertretender Vorsitzender und pflegepolitische Sprecher
der FREIEN WÄHLER im bayerischen Landtag, anlässlich des heutigen
Internationalen Tags der Pflege. Grundvoraussetzung für eine solche
Aufwertung sei eine deutliche Verbesserung der Rahmenbedingungen in
der Pflege sowie eine angemessene Bezahlung des Personals.

„Um den wachsenden Bedarf an geeigneten Pflegerinnen und Pflegern
zu decken, müssen diese für unsere Gesellschaft wertvollen Berufe
attraktiver werden. Wichtig sind zudem ein verbesserter
Personalschlüssel, eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung, der
Abbau unnötiger Bürokratie sowie die Reduzierung der psychischen und
physischen Belastung der Pflegenden“, erklärt Bauer.

Bauer setzt sich im bayerischen Landtag darüber hinaus für die
Stärkung der ambulanten Pflege und die Förderung alternativer
Wohnformen ein – insbesondere für Demenzkranke. „Die derzeitige
Pflegesituation in Bayern ist weder für die Pflegebedürftigen noch
für die Pflegenden befriedigend. Die politisch Verantwortlichen
müssen nun konsequent handeln.“ Gerade erst habe eine repräsentative
Forsa-Umfrage im Auftrag des Fernsehsenders RTL ergeben, dass nur 15
Prozent der Deutschen in einem Heim gepflegt werden möchten, sollten
sie im Alter zum Pflegefall werden. 45 Prozent wollen daheim von
einer Pflegekraft betreut werden. „Das zeigt, dass wir dringend auf
mehr gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen sind“, betont der
Abgeordnete aus dem mittelfränkischen Sachsen bei Ansbach weiter.

Die Studie förderte außerdem zutage, dass rund 52 Prozent der
Bundesbürger fürchten, der häuslichen Pflege nicht gewachsen zu sein.
„Für diesen anspruchsvollen Job bedarf es nun einmal Profis. Deshalb
werden wir FREIEN WÄHLER uns auch weiterhin mit parlamentarischen
Initiativen im bayerischen Landtag und Aktionen vor Ort für eine
stärkere Anerkennungskultur der sozialen Berufe einsetzen“, so Bauer.

*Hinweis: Den Wortlaut der erwähnten Umfrage finden Sie hier:
http://bit.ly/2prq7FN

Pressekontakt:
Der Pressesprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion
im Bayerischen Landtag
Dirk Oberjasper, Maximilianeum, 81627 München
Tel. 089 / 4126 – 2941, dirk.oberjasper@fw-landtag.de

Original-Content von: Freie W?hler Landtagsfraktion Bayern, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 12. Mai 2017.

Tags: , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten