iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Authentisch, nah und emotional! Die neue VOX-Daytime startet am 5.9. mit „Hautnah: Die Tierklinik“ (18 Uhr) sowie frischen Folgen „Zwischen Tüll und Tränen“ (17 Uhr) und „Schrankalarm“ (14 Uhr)

Große Gefühle, echte Geschichten und immer ganz dicht
dran: Das ist die neue VOX-Daytime! Höhen und Tiefen erleben vor
allem die ambitionierten Tierärzte in „Hautnah: Die Tierklinik“ (um
18 Uhr) tagtäglich. Besorgte Besitzer und ihre geliebten Haustiere
verlangen ihnen dabei neben medizinischen Höchstleitungen auch immer
eine gute Prise Einfühlungsvermögen ab. Bereits in der ersten Folge
erwarten die Zuschauer mitreißende Fälle, festgehalten von
festinstallierten Kameras, aus der Tierklinik Lüneburg. Pure
Emotionen und kleine Tränchen gibt es auch schon zuvor: Dann helfen
im Auftrag der Liebe die leidenschaftlichen Brautmodenausstatter von
„Zwischen Tüll und Tränen“ (um 17 Uhr). Neben Uwe Herrmann aus
Dresden („Brautmodenhaus“) beraten in der ersten Folge auch Helen
Bender aus Mainz („La Mode Abysalle“) sowie Janine Frotscher und
Ester Barone aus Magdeburg („Magic Moment“) die aufgeregten Bräute in
spe bei der Suche nach dem Kleid der Kleider. Beratend zur Seite
steht in der neuen VOX-Daytime auch wieder das stylishe Experten-Duo
Miyabi Kawai und Manuel Cortez bei „Schrankalarm“ (um 14 Uhr). Die
beiden Mode-Profis helfen mit viel Feingefühl aus, wenn Chaos im
Kleiderschrank herrscht. Ihr erster Weg führt sie nach Berlin zu
Maike Becker, die styletechnisch dringend Unterstützung braucht.

Die Auftaktfolge von „Hautnah: Die Tierklinik“ (am 5.9. um 18 Uhr
bei VOX): In der ersten Folge der neuen Tierärzte-Doku „Hautnah: Die
Tierklinik“ geht es unter anderem um Rottweiler „Barney“. Ihn
verbindet eine ganz besondere Beziehung zu seinem Frauchen Dunja, wie
sie erzählt: „Einen Tag nach seiner ersten Operation am Knie lag er
im Garten in der Sonne. Doch dann ist mein damaliger Lebensgefährte
auf mich losgegangen und ““Barney““ hat versucht mich zu retten und zu
beschützen. Dabei hat er sich das Bein wieder zertrümmert und musste
erneut operiert werden.“ Auch Klinikleiter und Cheftierarzt Dr.
Friedrich Müller erinnert sich: „Eine schlimme Sache war das damals.
““Barney““ hat wirklich viel Pech gehabt, aber die Guten trifft es
immer!“ Jetzt lahmt der 5-jährige Rottweiler auf dem anderen Bein und
seine Besitzerin ist sehr besorgt. Sollte es sich nämlich um einen
Kreuzbandriss handeln, würde das auch noch ein finanzielles Fiasko
für „Barneys“ Halterin bedeuten. Unter Tränen erzählt Dunja: „Ich
konnte mir die Versicherung von ihm nicht leisten. Im Fall einer
Operation müssen wir über eine Abzahlung reden.“ Dr. Friedrich Müller
tröstet und beruhigt die besorgte Besitzerin zugleich; denn „Barney“
im Stich zu lassen, kommt nicht in Frage: „Das kriegen wir schon
alles hin“ und weiter erklärt er: „Das Schlimmste ist, wenn eine
schwere Krankheit auftritt und die finanziellen Mittel fehlen.
Deshalb sind auch wir Tierärzte gefragt, alles daran zu setzen, dass
das Tier irgendwie behandelt werden kann.“ Die weiteren
Untersuchungen sollen Aufschluss über das Schicksal des 5-jährigen
Rottweilers geben. Wird am Ende wirklich alles gut? Tierärztin Ines
Kussmann bekommt es hingegen mit einem besonders putzigen Patienten
zu tun: dem drei Monate alten Welpen „Rocky“. Er wurde jedoch von
einer Wespe direkt in seine Nase gestochen. Sein Frauchen ist krank
vor Sorge, schließlich ist die Gefahr eines Wespenstiches nicht zu
unterschätzen, wie Ines Kussmann erläutert: „Insektenstiche bei
Tieren können sehr gefährlich werden. Vor allem wenn sie im
Maulbereich auftreten, kann es zu Atemproblemen kommen.“ Nur zu gut,
dass „Rockys“ Besitzer schnurstracks in die Tierklinik Lüneburg
gefahren sind! Diese und weitere tierische Geschichten sehen die
Zuschauer in der ersten Folge von „Hautnah: Die Tierklinik“.

Die Auftaktfolge von „Zwischen Tüll und Tränen“ (am 5.9. um 17 Uhr
bei VOX): In der ersten, neuen Folge von „Zwischen Tüll und Tränen“
ist unter anderem auch wieder Brautmodenprofi Uwe Herrmann mit von
der Partie. „In letzter Zeit habe ich eine Verkaufs-Erfolgsquote von
90 Prozent“, brüstet der Dresdner sich zu Anfang. Doch ob der
„Brautmodenhaus“-Inhaber auch bei seiner Kundin Sandra einen
Volltreffer landen kann? Die zweifache Mama hat noch mit ein paar
Babypfunden zu kämpfen und keins der von ihr ausgesuchten
Brautkleider will so richtig passen. Kann Uwe Herrmann das Ruder noch
rumreißen und die perfekte Hochzeitsrobe aus dem Ärmel schütteln? Mit
einer ganz anderen Herausforderung hat indes Modedesignerin Helen
Bender aus Mainz zu kämpfen. Sie schneidert der zukünftigen Braut
Stephanie die Hochzeitsrobe direkt auf den Leib. Der Clou: Es soll
ein exklusives Upcycling-Kleid mit Stoffresten vom Brautkleid ihrer
Schwester werden! Gemeinsam sammelten die beiden bereits vor sechs
Monaten in ihrem Geschäft „La Mode Abyssale“ Ideen für das
außergewöhnliche Unikat: „Das Besondere an meiner Brautmode ist, dass
jede Kundin von Anfang bis Ende mitarbeiten kann“, beschreibt die
erfahrene Designerin ihr Geschäftsmodell. Die 33-jährige Braut in spe
ist voller Vorfreude: „So ist meine Schwester an diesem ganz
besonderen Tag quasi ein Teil von mir.“ Das Endergebnis kennt
Stephanie jedoch noch nicht. Wird es ihr bei der Anprobe wirklich
gefallen?

Die neue Folge „Schrankalarm“ (am 5.9. um 14 Uhr bei VOX): Los
geht es in der ersten Folge „Schrankalarm“ mit der 30-jährigen
Lehramtstudentin Maike Becker. In Lübeck, wo sie gebürtig herkommt,
hat sie ihren Modemut noch ausgelebt; doch seit sie in Berlin wohnt,
hat sie ihren Stil verloren. „Ich war früher flippiger und habe
mutigere Sachen getragen. Ich möchte nun wieder gesehen und eine
Großstadt-Amazone werden.“, so Maikes Hilferuf in Richtung Miyabi und
Manuel. Doch es gibt auch noch einen konkreten Auftrag für das
Experten-Duo: „Ich möchte unbedingt in Deutschlands größten
Techno-Club ““Berghain““, um dort Party zu machen. Mit meinem aktuellen
Kleidungsstil komme ich da nicht rein. Das ““Berghain““ hat nämlich die
härtesten Türsteher!“ Klingt nach einer großen Herausforderung, doch
die beiden Stylisten haben wie immer die perfekten Tipps parat!
Zunächst analysieren Miyabi und Manuel Maikes Kleiderschrank und
bringen Ordnung und System in ihre Klamotten. Was darf bleiben? Was
kann gepimpt und was gespendet werden? Danach geht es für Manuel und
Maike in einen Second-Hand-Laden, in dem die beiden ein tolles
Vintage-Teil suchen, das den Look für den Techno-Club speziell machen
soll. Miyabi ändert derweil einige Kleider, damit sie an Maike noch
besser zur Geltung kommen. Am Ende des erfolgreichen Tages ist der
Kleiderschrank der Studentin tipptopp in Schuss und gefüllt mit
Outfits für jede Gelegenheit. Die neu zusammengestellten Looks halten
Manuel und Miyabi schließlich noch in einem Stylebook fest und
formulieren dazu Dos und Don““ts: eine Styling-Bibel für die Ewigkeit
und zum Nachschlagen! Wie wird ihr Finaloutfit fürs „Berghain“
aussehen? Und wie gefällt sich die 30-jährige in ihren neuen Looks?

Die VOX-Daytime ab dem 5. September im Überblick:

14 Uhr – „Schrankalarm“ 15 Uhr – „Shopping Queen“ 16 Uhr – „4
Hochzeiten und eine Traumreise“ 17 Uhr – „Zwischen Tüll und Tränen“
18 Uhr – „Hautnah: Die Tierklinik“

Pressekontakt:
Mediengruppe RTL Deutschland
VOX Kommunikation
Janine Jannes
Telefon: 0221-456 74410

Fotowünsche:
VOX Bildredaktion
Jasmin Menzer
Telefon: 0221-456 74281

Original Content von: VOX Television GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. August 2016.

Tags: , , , , ,

Categories: Freizeit & Hobby

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten