iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

ALX Uranium Corp. gibt den Tod von Benjamin Ainsworth bekannt

ALX Uranium Corp. gibt den Tod von Benjamin Ainsworth bekannt

Vancouver, 27. April 2017- ALX Uranium Corp. (ALX oder das Unternehmen) (TSXV: AL; FSE: 6LLN; OTC: ALXEF) gab heute bekannt, dass der Gründungs-Director des Unternehmens, Benjamin (Ben) Ainsworth, am 25. April 2017 im Alter von 76 Jahren friedlich verstorben ist. ALX möchte seiner Familie, seinen Freunden und seinen zahlreichen Geschäftspartnern sein aufrichtiges Beileid aussprechen.

Wir bei ALX und in unserer Branche insgesamt haben mit Ben Ainsworth einen Giganten verloren, sagte Warren Stanyer, der Chairman von ALX. Ben war zuallererst ein Gentleman und danach ein Explorationsexperte, der immer daran glaubte, dass eine neue Entdeckung ganz unmittelbar bevorsteht. Wir werden seine Intelligenz, seine Vorstellungskraft, sein Durchsetzungsvermögen und seinen Respekt für andere schmerzlich vermissen.

Ben schloss sein Geologiestudium an der University of Oxford im Jahr 1962 mit Auszeichnung ab. Er startete schon bald in eine erfolgreiche Laufbahn als Explorationsgeologe und sammelte seine ersten Erfahrungen in Irland und in Ghana, Westafrika. Er begann im Jahr 1965 bei Placer Development Limited (Placer), wo er 21 Jahre lang tätig war; dabei war er in ganz Kanada und später auch in Chile im Einsatz. Von 1968 bis 1978 bestand sein Aufgabengebiet hauptsächlich in der Forschung und der Anwendung der Geochemie in der Mineralexploration. Ben führte umfangreiche Explorationstätigkeiten in British Columbia und im Yukon durch, was im Jahr 1972 zur Entdeckung der erstklassigen Blei-Zink-Lagerstätte Howards Pass führte.

Im Jahr 1986 gründete Ben gemeinsam mit David Jenkins die Consulting-Gesellschaft Ainsworth-Jenkins Holdings Inc. (Ainsworth-Jenkins). In den ersten Jahren des Bestehens konzentrierte diese sich auf Gold und Silber in Nevada und in den nördlichen Bundesstaaten von Mexiko; dabei stützte sich Ben auf die Erfahrungen, die er in der Tätigkeit bei Placer mit vergleichbaren Projekten gesammelt hatte. Ainsworth-Jenkins war an der Wiederaufnahme des Porphyr-Kupfer-Goldprojekts Huckleberry beteiligt, das in der Zeit von 1992 bis 1994 von New Canamin Resources Ltd. finanziert und im Jahr 1997 in die Produktion überführt wurde. Das Team von Ainsworth-Jenkins zeichnete ferner im Jahr 1995 für die Konzeption, Gestaltung und Durchführung eines Explorationsprogramms verantwortlich, das zur Entdeckung der ersten gemeldeten alluvialen Meeresdiamanten in den Hoheitsgewässern von Sierra Leone, Westafrika, führte.

Die Karriere von Ben umfasste zahlreiche Meilensteine sowohl im Bereich Entdeckung neuer Minerallagerstätten als auch im öffentlichen Dienst, wo er für Provinz- und Bundesregierungen tätig war und Bergbauprojekte begutachtete. Er war zudem in zahlreichen Ausschüssen tätig und vermittelte zwischen unserer Branche und den staatlichen Behörden, um das nachhaltige Wachstum der Exploration und Erschließung von Bergbauvorhaben in Kanada zu fördern.

Zuletzt erhielt Ben zusammen mit seinen Sohn Garrett Ainsworth den Colin Spence Award 2013 der Association for Mineral Exploration von British Columbia; mit diesem Preis wurde ihre Mitwirkung an der Entdeckung der Uranlagerstätte Patterson Lake South (heute die Lagerstätte Triple R) im Athabasca-Becken, Saskatchewan, ausgezeichnet. Diese Entdeckung war ein weiterer Beweis für die Qualität der Arbeit, die Ben auf der Suche nach Mineralvorkommen von Weltrang in seiner gesamten Laufbahn geleistet hat.

Viele werden in seine Fußstapfen treten, aber nur wenige werden diese ausfüllen können.

Über ALX Uranium Corp.
ALX ist ein Junior-Explorationsunternehmen, das 2015 im Zuge der Zusammenlegung der Unternehmen Lakeland Resources Inc. und Alpha Exploration Inc. gegründet wurde und seinen Firmensitz in Vancouver, BC, Kanada hat. Die Stammaktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsensymbol AL, an der Frankfurter Börse unter dem Börsensymbol 6LLN und im OTC-Markt der USA unter dem Symbol ALXEF gehandelt. ALX ist aktiv mit der Exploration eines Portfolios von viel versprechenden Uranlagerstätten im Athabasca-Becken befasst, die zusammen eine Fläche von ca. 140.000 Hektar umfassen. Für mehrere der aktiven Konzessionsgebiete des Unternehmens können über SEDAR (www.sedar.com) technische Berichte abgerufen werden.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Unternehmens-Webseite von ALX unter www.alxuranium.com oder über Roger Leschuk, Vice President, Corporate Development (Tel: 604.629.0293 bzw. 1.866.629.8368 (gebührenfrei), E-Mail: rleschuk@alxuranium.com).

Für das Board of Directors von ALX Uranium Corp.:

Warren Stanyer

Warren Stanyer
Director & Chairman

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Posted by on 27. April 2017.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten