iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Aktienrundschau: Aurelius – So wird die 80 Euro Marke geknackt werden

Aktienrundschau: Aurelius – So wird die 80 Euro Marke geknackt werden

Dienstag, 20. Juni 2017

Sehr geehrte Investoren,

Aurelius ist eine der größten international tätigen Private-Equity-Gesellschaften Deutschlands mit Büros in München, London, Stockholm oder Madrid. In 2006 gründete der ehemalige Arques Industries Vorstand Dirk Markus das Unternehmen und steht der Gesellschaft bis heute als Vorstand vor. Wurde im ersten Jahr noch ein Umsatz von 22 Millionen Euro erzielt, verhundertfachte sich dieser in zehn Jahren auf über 2,9 Milliarden Euro.

Das Geschäftsprinzip von Aurelius ist simpel: Es werden problembehaftete Unternehmen, für die sonst niemand mehr Verwendung findet, weit unter Buchwert eingekauft. Anschließend besetzt Aurelius Schlüsselpositionen im Management und stellt eine Schar von Beratern zur Verfügung, um die Unternehmen schnellstmöglich zu sanieren. Nach erfolgter Sanierung behält Aurelius die Unternehmen entweder im Portfolio und partizipiert an den Gewinnen oder veräußert diese.

Der Aktienkurs von Aurelius entwickelte sich entsprechend der ständig besser werdenden Zahlen hervorragend. Im April veröffentlichte der Leerverkäufer Gotham einen sehr negativen Bericht. In diesem wird Aurelius unter anderem der Bilanzfälschung beschuldigt. Daraufhin stürzte der Aktienkurs innerhalb von drei Tagen von 67 auf 35 Euro ab. Aurelius wies sämtliche Vorwürfe zurück, da Gotham mit falschen Annahmen und Behauptungen argumentiert hätte.

Seitdem hat sich der Aktienkurs auf 53 Euro erholt, da Aurelius weiterhin positive Fortschritte vermelden konnte. So wurde der Kompressorenhersteller SECOP für 185 Millionen Euro an die Nidec Gruppe verkauft. Der Verkaufspreis entspricht circa elf Mal dem eingesetzten Kapital, was einen positiven Ergebniseffekt von 100 Millionen Euro mit sich bringen wird. Da noch weitere Veräußerungen in der Pipeline sind, wird der Vorstand die Dividendenausschüttung auf 4 Euro verdoppeln.

Des weiteren startete Aurelius ein Aktienrückkaufprogramm (II) im Volumen von 50 Millionen Euro und kauft ständig eigene Aktien zurück. Ab 22. Juni werden weitere 210.000 Aktien im Volumen von 10 Millionen Euro (Rückkaufprogramm III) eingesammelt. Doch damit nicht genug: Auf der Hauptversammlung am 21. Juni will sich das Unternehmen weitere Rückkäufe im Volumen von bis zu 116 Millionen Euro genehmigen lassen. Die Aurelius-Aktie hat auf jeden Fall das Potential die alten Höchststände zu übertreffen und in neue Kursregionen vorzustoßen. Ein weiteres Unternehmen mit der Aussicht auf mehrere hundert Prozent Kursgewinn ist ROK Stars aus Großbritannien.

ROK Stars (WKN: A1H7NB) ist ein vom US Milliardär John Paul DeJoria gegründeter Konzern der zu einem weltweit aktiven Getränke- und Wellnessproduktehersteller entwickelt wird. Durch die Übernahme der deutschen Aktienbrauerei Kaufbeuren sowie die gemeinsam mit dem Sohn von Humphrey Bogart entwickelten Marken Bogart““s Gin, Vodka, Rum und Whiskey sowie der jüngst eingeführten Marke Graffiti Wine besitzt ROK Stars hervorragende Produktlinien, welche ständig erweitert werden. Zugekauft wurde ebenfalls das Unternehmen Marula Oil über das ROK Stars eine neue Hautpflegeserie anbietet. Ebenfalls in den Startlöchern befindet sich das Koch- und Wasseraufbereitungssystem Pure ROK, welches die globale Trinkwasserkrise in Entwicklungsländern beseitigen kann. Das weltweite Distributionsnetz von ROK Stars wird permanent erweitert. Das Unternehmen überzeugt durch einen anhaltenden, positiven Newsflow und eine massive Unterbewertung.

Sehr geehrte Investoren,

ROK Stars ist auf dem Weg ein globaler Getränke- und Wellnesproduktehersteller zu werden. John Paul DeJoria ist der Gründer und CEO der Haarpflegeserie John Paul Mitchell Systems sowie von Patron Tequila. Patron ist die weltweit führende Tequila Marke welche derzeit mit etwa vier Milliarden US Dollar bewertet wird. DeJoria ist 2016 auf der Forbes Liste der reichsten Menschen der Welt mit einem Privatvermögen von mehreren Milliarden US Dollar an Nummer 595 gelistet.

Diese Erfolgsstories will er nun mit ROK Stars wiederholen und setzt dabei einerseits auf die Internationalisierung bestehender, als auch auf die Entwicklung und Vermarktung von neuen Produkten. Im Jahr 2013 wurde die traditionsreiche Aktienbrauerei Kaufbeuren von ROK Stars übernommen. Das Bier, welches regelmäßig durch die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft und das Beverage Testing Institute in den USA mit Goldmedaillen ausgezeichnet wurde sowie die European Beer Star Gold Awards erhielt, wird nun international in Frankreich, Italien und Spanien angeboten. Große Erwartungen bestehen an die Expansion in die USA sowie die asiatischen Wachstumsmärkte China, Singapur, Malaysia sowie Australien. ROK Stars plant eine weitere bayrische Brauerei zu übernehmen um die notwendige Kapazität für die weltweite Exportstrategie gewährleisten zu können. Im Mai wurde bekannt gegeben, dass der Absatz von ABK Bier in China deutlich über Plan liegt.

In einer Partnerschaft mit Stephan Bogart, dem Sohn des weltberühmten Schauspielers Humphrey Bogart wurden zunächst die Marken Bogart““s Real English Gin und Bogart““s Vodka entwickelt. Im Januar wurde das Bogart`s Segment um hellen Rum sowie Whisky erweitert. Nachdem einige Märkte in Europa erschlossen wurden bestehen auch Distributionsabkommen um die Produkte ebenfalls in den USA und Japan zu vertreiben. Um die internationale Nachfrage nach der Bogart““s Produktlinie zu befriedigen hat ROK Stars eine Destillerie in Kalifornien, USA übernommen. Im März wurde die Destillerie erweitert und dadurch die Produktionskapazität verzehnfacht. Eine weitere Serie ist Graffiti Wine, welcher überregional gewonnen wird und in den USA Ende letzten Jahres und in UK sowie Europa Anfang 2017 gelaunched wurde. Die gesamte Getränkesparte hat seit Kurzem einen Vertrag mit dem nationalen Verband der mexikanischen Gastronomie- und Lebensmittelindustrie um auch auf diesem Markt Fuß zu fassen. Bereits jetzt befindet sich mit Bandero Tequila ein Vertreter des mexikanischen Nationalalkohols im Portfolio von ROK Stars. Um den Absatz der Getränkesparte weiter zu steigern ist ROK Stars regelmäßig auf Branchenmessen vertreten. Alleine im Mai präsentiert sich das Unternehmen auf der SIAL Food & Beverage Messe in Shanghai sowie beim United States Trade Tasting Event in New York.

Als weitere Sparte besitzt ROK Stars das US Hautpflegeunternehmen Marula Oil. Das Fruchtsamenöl wird in Afrika per Hand gewonnen und enthält einen sehr hohen Anteil Ölsäuren aber auch jede Menge Vitamin C. Eine regelmäßige Anwendung auf der Haut kann nachweislich die Kollagenbildung der Haut beschleunigen und durch die vorhandenen Antioxidantien einen Anti-Aging Effekt hervorrufen. Zudem hat Marula Öl entzündungshemmende Bestandteile und eignet sich hervorragend zur Anwendung gegen Akne. Die Übernahme des US Unternehmens bot die Grundlage für eine aus vielen Produkten bestehende Hautpflegeserie welche nun unter dem Namen Marula by John Paul Selects in Europa und den USA vertrieben wird.

Als weiteres Produkt entwickelt ROK Stars das revolutionäre, solarbetriebene Wasseraufbereitungs- und Kochsystem Pure ROK. Dieses erhitzt in weniger als zwei Stunden das Wasser auf eine Temperatur die sämtliche Bakterien abtötet. In Kombination mit Kochutensilien aus Edelstahl, welche im System integriert sind, ermöglicht Pure ROK Essen zu kochen ohne auf Elektrizität, Holz, Kohle, Gas oder Benzin zurück greifen zu müssen. Derzeit sterben jeden Tag 6000 Menschen in Entwicklungsländern aufgrund von Krankheiten, welche von verunreinigtem Wasser hervorgerufen werden, was mit dem Pure ROK System in Zukunft vermieden werden kann.

Trotz der bereits geschaffenen Grundlage für den geschäftlichen Erfolg, den erfahrenen und erfolgreichen Unternehmenslenkern und dem Aufstieg des Unternehmens ROK Stars hat kaum jemand die Aktie auf dem Radar. Dieses Schattendasein sollte sich jedoch bald ändern.

ROK Stars (WKN: A1H7NB) hat mit der globalen Ausrichtung die Grundlage für erhebliches Wachstum geschaffen. Da die Produkte wie AKB Bier, Bogart““s Serie mit Gin, Vodka, Rum und Whiskey sowie Graffiti Wine erst seit Kurzem in einer Vielzahl ausländischen Märkten angeboten werden befindet sich die globale Expansion erst am Anfang. Auch die Kosmetikserie Marula hat erhebliches Potential ein globaler Verkaufshit zu werden und das Marktpotential von Pure ROK erscheint gigantisch.Wir gehen bei ROK Stars weiterhin von einer Vielzahl von positiven Meldungen in Kürze aus. Die bisher noch weitgehend unbekannte Aktie hat das Potential bis auf 2,00 Euro zu explodieren.

Webseite des Unternehmens:
http://www.rokstars.com
http://www.rokdrinks.com
http://www.purerok.com

Verpassen sie in Zukunft keine News mehr indem sie sich noch heute kostenlos auf dem Emailverteiler der Frankfurter Aktienrundschau eintragen:

www.frankfurter-aktienrundschau.com

Impressum
Pompei Investments Ltd.
Global Gateway 8, Rue de la Perle
Providence, Mahe
Seychellen

Disclaimer

Der Herausgeber stellt seinen Abonnenten auf der Internetpräsenz und über Mailversand Informationen zur Verfügung. Ein Anspruch auf bestimmte Inhalte oder einen bestimmten Umfang der übermittelten Informationen besteht wie eine Aktualisierungspflicht für den Herausgeber keinesfalls. Jedes Aktieninvestment ist mit hohen Risiken verbunden. Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist darüber hinaus höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar. Eine Entscheidung zur Investition hinsichtlich einer bestimmten Aktie darf nicht auf der Grundlage der Informationen dieses Marketingnewsletters erfolgen. Alle Leistungen des Informationsdienstes der Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) dienen ausschließlich Informationszwecken.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass durch unseren Informationsdienst und den damit verbundenen Leistungen keinerlei verbindliche Beratungsleistungen erbracht oder ersetzt werden können. Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, beispielsweise für Verluste, die durch die Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Informationen folgen oder bzw. und folgen könnten. Alle hier bereit gestellten Informationen zu Aktien, insbesondere sämtliche Publikationen von Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) stellen weder ein Verkaufsangebot dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der besprochenen Wertpapiere. Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen, oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Börsenprospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit solchen Angeboten herausgegeben werden.

Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum Totalverlust, eintreten können. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich irgendeines Wertpapiers darf nicht auf der Grundlage der Publikation von Frankfurter-Aktienrundschau.com bzw. jeder anderen Publikation von Pompei Investments Ltd. erfolgen. Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, beispielsweise für Verluste, die durch die Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Informationen folgen oder bzw. folgen könnten. Für Vermögensschäden übernehmen wir daher keinerlei Haftung. Zurückliegende Wert- oder Kursentwicklungen der besprochenen oder bereits besprochener Wertpapiere geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung. Der Herausgeber übernimmt keine Garantie, dass die genannten Kursziele erreicht werden. Alle auf diesen Seiten, in der Börsen-Mail und in E-Mail-Updates veröffentlichten Informationen sind sorgfältig recherchiert. Dies betrifft ebenso Informationen, die uns von Dritten zugetragen wurden. Dabei verlassen wir uns ausschließlich auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Trotz aller Sorgfalt ist es leider nicht möglich für die Richtigkeit der veröffentlichten Daten und Informationen auf diesen Seiten zu garantieren. Somit schließen wir jegliche Haftungsansprüche grundsätzlich aus. Alle Texte, Nachrichten und Daten auf diesen Seiten dienen lediglich zur Information der Besucher und geben lediglich die Meinung des Herausgebers am Tage des Erscheinens wieder. Herausgeber und Mitarbeiter von Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) sind keine professionellen Investitionsberater. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden.

Interessenskonflikte

Hinweis gemäß § 34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich): Wir weisen hiermit darauf hin, dass Redakteure, Mitarbeiter sowie Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) und seine Mitarbeiter werden zudem für die elektronische Verbreitung und Veröffentlichung dieser Publikation sowie für andere Dienstleitungen entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Die Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Die Publikationen von Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Risikohinweise

Der Börseninformationsdienst Frankfurter-Aktienrundschau.com ist ein Informationsprodukt von Pompei Investments Ltd. und richtet sich vor allem an risikobewusste Anleger. Dabei stehen insbesondere Wachstums- und Technologiebranchen im Fokus, in denen sich derzeit bahnbrechende Umwälzungen und tiefgreifende Veränderungen abspielen und die mit großen Chancen wie Risiken verbunden sind. Die Pompei Investments Ltd. (Frankfurter-Aktienrundschau.com) informiert Sie mit seinen Publikationen schwerpunktmäßig über Smallcaps, die an der TSX-V, CSE, ASX, AIM sowie an der Frankfurter Börse, der Börse Berlin oder der Börse Stuttgart gelistet sind. Hierbei handelt es sich um Börsensegmente der höchsten Risikoklasse. Auf Grund möglicher geringer Liquidität, der sich potentiell plötzlich ändernden Nachrichtenlage des jeweiligen Unternehmens während oder nach den Veröffentlichungen unserer entsprechenden Informationen sowie niedriger Börsenkapitalisierung sind diese Werte höchst spekulativ bzw. extrem volatil und stellen nicht nur eine enorme Chance, sondern auch ein ebenso hohes Risiko für das vom Anleger eingesetzte Kapital dar. Ein Investment in Einzelaktien unterliegt grundsätzlich sehr starken Kursschwankungen. Den erheblichen Chancen stehen auch erhebliche Risiken gegenüber. Die Aktien der hier besprochenen Unternehmen unterliegen wie jede Aktie dem Kursänderungsrisiko. Im schlimmsten Fall droht den Aktionären. wie jedem anderen Aktionär auch ein Totalverlustrisiko. Das Investment in die Aktien unterliegt wie jedes unternehmerische Investment und jede Aktieninvestition dem unternehmerischen Risiko. Sollten die Unternehmensziele nicht erreicht werden droht im schlimmsten Fall die Insolvenz und damit der Totalverlust für das Aktieninvestment.

Posted by on 20. Juni 2017.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten